Antidius, S.


Antidius, S.

S. Antidius, Ep. M. (25. al. 17. Juni, 24. Januar). Der hl. Antidius, Bischof von Besançon (Vesontio, Chrysopolis) in Frankreich, war von vornehmen christlichen Eltern geboren. Nachdem er sich in aller Wissenschaft, besonders aber in der göttlichen, gründlich unterrichtet hatte, wurde er Canonicus bei St. Stephan in jener Stadt und, nachdem der Bischof Germicisylus vom katholischen Glauben abgefallen, von Klerus und Volk zum Bischof erwählt. So sehr er sich sträubte, die bischöfliche Würde anzunehmen, so eifrig war er später in der Verwaltung derselben. Um dieselbe Zelt fielen die Alemannen unter ihrem Könige Chrocus (Croscus, Carocus) in Frankreich ein und verfolgten die Christen auf das Schrecklichste. Der hl. Antidius trat ihnen freimüthig entgegen, bekannte Christum, wurde aber niedergestoßen und getödtet. Dieß geschah im J. 411. Obige Notizen haben wir aus dem Brevier von Besançon (1590), woraus die Bollandisten das Betreffende mittheilen; es findet sich aber eine längere Vita von diesem Heiligen vor, die jedoch nach dem Urtheil unserer Gewährsmänner wegen der vielen Fabeln, die sie enthält, wenig Werth hat. So wird in derselben unter Anderm erzählt, es seien ihm einmal viele Teufel erschienen und hätten ihm gesagt, der Papst habe sich eine Sünde des Fleisches zu Schulden kommen lassen. Hierauf hätte sich der hl. Antidius von ihnen nach Rom tragen und, nachdem er den Papst wegen dieses Verbrechens zur Buße bewogen, von ihnen wieder nach Besançon zurückbringen lassen. Der geringe Werth dieser Vita geht auch daraus hervor, daß sie erst 650 Jahre nach dem Martyrium des Heiligen verfaßt worden ist. In Besançon wird sein Fest am 17. Juni gefeiert, vielleicht wegen der Erhebung und Uebertragung seiner Ueberreste, die im Jahre 1360 stattfand, oder auch, wie es alle Wahrscheinlichkeit für sich hat, weil dieß sein Todestag gewesen ist. Eine andere Translation geschah am 24. Jan. unter Bischof Hugo I. Der hl. Antidius wird unter dem Namen San Tude auch im Convent des hl. Vincentius zu Lissabon verehrt, und dieß seit dem Jahre 1147, wo ein Bildniß des Heiligen dahin gebracht wurde, bei dem viele Wunder, besonders an Fieberkranken, geschahen. Sein Name steht am 25. Juni im Mart. Rom., wo von ihm gesagt wird, daß er wegen seines Glaubens an Christus von den Vandalen getödtet worden sei.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antidius — (Géo Anthot) évêque de Besançon, au Vème siècle …   Dictionnaire des saints

  • Roman Catholic Archdiocese of Besançon — Besançon Cathedral The Roman Catholic Archdiocese of Besançon is a Latin Rite Roman Catholic ecclesiastical territory in France. It comprises the département of Doubs (except for Montbéliard) and the département of Haute Saône, except for the… …   Wikipedia

  • Erzbischof von Besançon — Die folgenden Personen waren Bischöfe, Fürstbischöfe und Erzbischöfe von Besançon (Frankreich): Ferreolus 180?–211? Linus Antidius I. um ca. 267 Germanus Maximinus † vor 304 Paulinus † ca. 310 Eusebius Hilarius Pancratius † ca. 353 Justus um ca.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Besançon — Die folgenden Personen waren Bischöfe, Fürstbischöfe und Erzbischöfe von Besançon (Frankreich): Ferreolus 180?–211? Linus Antidius I. um ca. 267 Germanus Maximinus † vor 304 Paulinus † ca. 310 Eusebius Hilarius Pancratius † ca. 353 Justus um ca.… …   Deutsch Wikipedia

  • АНТИДИЙ — [лат. Antidius] († ок. 411), сщмч. (пам. зап. 17 и 25 июня), архиеп. Безансонский. Происходил из знатного секванского рода, обращенного в христианство, ученик св. Фронима. Перед избранием на епископскую кафедру был клириком в храме св. Стефана в… …   Православная энциклопедия

  • Roman Catholic Diocese of Agen — Agen Cathedral The Roman Catholic Diocese of Agen is a Latin Rite Roman Catholic diocese in France.[1][2] The diocese comprises the Département of Lot and Garonne, in the R …   Wikipedia

  • Besancon — Besançon …   Deutsch Wikipedia

  • Besançon — Besançon …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Agen — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Agen (Frankreich): um 303?: Heiliger Caprais (?) um 313: Heiliger Vincent (?) Auxibius (?) um 348: Heiliger Phébade um 400: Heiliger Dulcide Lupus (?) um 549: Bébien um 573: Polémius um 580: Sugillarius… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Besancon — Basisdaten Staat Frankreich Kirchenregion Ost Diözesanbischof André Lacrampe Emeritierter Diözesanbi …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.