Antoninus, Zebinus SS. (28)


Antoninus, Zebinus SS. (28)

28SS. Antoninus, Zebinus et Soc. MM. (13. Nov.) Die hhl. Antoninus, Bebinus, Germanus und die Jungfrau Ennatha (Ennathas) waren Martyrer zu Cäsarea in Palästina, im J. 308. Es war nämlich die durch die Kaiser Diocletian und Maximin Herkuleus angefachte Christenverfolgung durch die Verordnungen des Galerius Maximian und des Cäsar Maximin Daja im Morgenlande vom Neuen angeregt und verschärft worden. Alle Bewohner sollten wieder zum Götzendienste zurückkehren. Allein in den christlichen Bekennern zeigte sich erneuter Muth. Mehrere traten sogar unaufgefordert vor die Richter hin, um das Zeugniß ihres Glaubens abzulegen. Zu diesen heldenmüthigen Bekennern gehören auch die Boll. auch noch der hl. Nicephorus beigefügt ist, während zugleich der Name tzebinus in Bebina umgeändert erscheint. Laut bekannten sie sich als Christen und forderten den Statthalter Firmilian auf, dem heidnischen Aberglauben zu entsagen und den wahren Gott anzuerkennen. Aufgebracht über solche Kühnheit, ließ der Statthalter sie sogleich enthaupten; die hl. Jungfrau Ennatha aber, aus Scythopolis bei dem See Genesareth, welche ebenfalls in Cäsarea war und von dem Tribun Maxis als Christin vor den Richter geschleppt wurde, ward wegen ihres unerschütterlichen Bekenntnisses des christlichen Glaubens zum Feuertode verurtheilt. Die Leiber der Getödteten wurden den Thieren vorgeworfen und von denselben so übel zugerichtet, daß selbst die Feinde der Christen über eine solche, die menschliche Natur schändende Mißhandlung erbittert wurden und öffentlich darüber schmähten. Nach Eusebius scheint der hl. Antoninus die priesterliche Würde bekleidet zu haben. (But.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.