Antonius de Amandula B. (45)


Antonius de Amandula B. (45)

45B. Antonius de Amandula, (6. Febr.) Der sel. Antonius wurde im Jahre 1260 zu Mandola (Amandula) in der Mark Ancona geboren und von einem Augustinermönche unterrichtet. Auf das Anrathen seines Lehrmeisters trat er in diesen Orden, zur Zeit, als der hl. Nikolaus von Tolentino, der im J. 1305 oder 1306 starb und am 10. Sept. verehrt wird, ihn durch seine Tugenden verherrlichte. Unser Seliger war ein treuer Nachahmer der Tugenden dieses großen Dieners Gottes und ergab sich nach seinem Beispiele den strengsten Bußübungen. Er starb im Jahre 1350 in einem Alter von 90 Jahren. Papst Clemens XIII. erlaubte im J. 1759 seine öffentliche Verehrung als eines »Seligen«, und steht sein Name am 6. Febr. im Mart. Rom. für den Orden der Augustiner-Eremiten. Die Bollandisten führen seinen Namen auch im Elenchus auf, aber ohne Angabe des Tages seiner Verehrung, wahrscheinlich weil sie es noch nicht für ausgemachthielten, an welchem Tage er gestorben. Daraus schließen wir, daß der 6. Febr., an dem nach der Anordnung des Papstes Clemens XIII. sein Andenken gefeiert wird, der Tag war, an welchem seine Ueberreste erhoben und übertragen wurden. (El., Mg.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.