Aquilina, S. (5)


Aquilina, S. (5)

5S. Aquilina, V. M. (13. Juni). Die hl. Aquilina, eine zarte (erst 12 Jahre alte) Jungfrau und Martyrin, wurde zu Byblos in Phönizien von christlichen Eltern in der zweiten Hälfte des 4. Jahrhunderts geboren. Wenn es in ihren in griech. Sprache auf uns gekommenen Martyreracten heißt, sie stamme von christlichen Eltern ab, die von den Aposteln selbst unterrichtet worden, und von welchen der Vater Eutolmius geheißen habe; so ist dieß so zu verstehen, daß dieselben von solchen abstammten, welche den apostolischen Unterricht genossen haben. Da Byblos in Phönizien liegt, möchte die Bemerkung in diesen Acten, daß es zu Palästina gehört habe, nur dann richtig seyn, wenn dieser Name auf den ganzen Küstenstrich dortselbst ausgedehnt wird. Von ihren Eltern in allem Guten unterrichtet und erzogen, diente sie von frühester Kindheit an Gott dem Herrn, und brachte, trotz ihres noch fast in der Kindheit stehenden Alters, viele Frauen zum Christenthum. Dieß konnte aber der Fürst der Hölle nicht länger ertragen. Sobald der Proconsul Volusianus von ihrem christlichen Leben hörte, ließ er sie (im Jahre 293) vor sich führen, ermahnte sie zuerst gütlich, von ihrem Glauben abzustehen, sodann drohte er ihr mit der schrecklichsten Marter und ließ sie, als Alles nichts half, zuerst grausam in's Angesicht schlagen (κοσσοκοπίσαι) und dann mit glühend gemachten spitzigen Eisen (Nadeln, Pfriemen etc. σουβλαί) in die Ohren stechen, so daß sie wie todt niederfiel, aber, vor die Stadt gebracht, von einem Engel geheilt wurde. Abermals vor den Richter geführt, bekannte sie wiederholt Jesum Christum standhaft und wurde dann zum Tode mit dem Schwerte verurtheilt. Doch ehe der Scharfrichter das Schwert zückte, um den Streich zu führen, fiel sie todt nieder. Als dann aber doch ihrer Leiche das Haupt abgeschlagen wurde, floß Milch statt Blut aus derselben. Ihr Leib wurde von den Christen ehrenvollst bestattet und geschahen viele Wunder an ihrem Grabe. Baronius setzt ihren Tod in das Jahr 308, allein die Bollandisten berechnen aus den in den Acten enthaltenen Zeitangaben, daß es das Jahr 293 n. Chr. gewesen. Ihre Namen stehen mit kurzer Angabe der Marter im röm. Mart. am 13. Juni, an welchem Tage man sie auch verehrt (nicht, wie Menzel II. 172 hat, am 12. Juni).



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aquilina — Infobox Saint name=Saint Aquilina birth date=281 death date=death date|293|6|13|mf=y feast day=June 13 venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption= birth place=Byblos death place= titles= beatified date= beatified place= beatified by=… …   Wikipedia

  • Aquilina, S. (3) — 3S. Aquilina, (7. April), eine Martyrin zu Sinope im J. 310, heißt die Jüngere (junior), zum Unterschiede von der am 13. Juni verehrten hl. Aquilina, welche 20 Jahre vor ihr den Martertod erlitt. S. S. Rufinus Thaumaturgus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aquilina, SS. (4) — 4SS. Aquilina et Calinica, (9. Mai, al. 25. Juli), sind dieselben zwei Frauen, die durch den hl. Christophorus bekehrt worden sind, und die sowohl im Mart. Rom. als auch bei den Bollandisten Niceta und Aquilina heißen. S. S. Niceta (24. Juli) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • AQUILINA — I. AQUILINA quae et Evelina silva et Silva Eulina, vulgo la forest d lveline, vel simpliciter Iveline. Silva Galliae est; ubi castrum Rumbelittum, vulgo Rambovillet, aut Ramboullet dictum, quod pago Hurepensi a quibusdam attribuitur, et le… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Aquilina, S. (1) — 1S. Aquilina, (22. Jan.), eine Martyrin zu Gerona (Gerunda) in Spanien. S. S. Vincentius …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aquilina, S. (2) — 2S. Aquilina, (30. März), eine Jungfrau und Martyrin, von der jedoch nicht angegeben wird, wo sie den Martertod erlitten habe. S. S. Victor …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aquilina, S. (6) — 6S. Aquilina, (24. Juli), eine Martyrin in Lycien. S. S. Niceta …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Aquilina (Balzac) — Personnage de fiction apparaissant dans La Comédie humaine Alias Madame de la Garde Genre …   Wikipédia en Français

  • Euxoa aquilina — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum …   Wikipedia

  • Mike Aquilina — is a popular author working in the area of Church history, especially patristics, the study of the early Church Fathers.[1] He is the author or editor of more than thirty books, including The Fathers of the Church (2006); The Mass of the Early… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.