Adamnanus (1)


Adamnanus (1)

1Adamnanus (Adammanus, Adamannus), Mon. (31. Jan. al. 2. 27. Dec.) Der hl. Adamnan (d.h. der kleine Adam) war Mönch des Klosters Colingham in Schottland, das ein Mönchs- und Nonnenkloster zugleich war und von einer Abtissin geleitet wurde. Er führte ein überaus bußfertiges Leben, tödtete seinen Leib so sehr ab, daß er nur zweimal in der Woche, nämlich am Sonntag und Donnerstag, Speise und Trank zu sich nahm. Mit dem Fasten verband er so inbrünstiges Gebet, daß er manche Nächte in demselben zubrachte, um Gott für seine schweren Jugendsünden Abbitte zu leisten. Gott verlieh ihm die Gabe der Prophetie. Einst, da er in der Nacht dem Gebete und der Betrachtung oblag, erhielt er die Offenbarung, sein Kloster werde in kurzer Frist zu Grunde gehen, wenn einige darin herrschende weltliche Sitten noch länger fortdauern sollten. Auf die Mittheilung dieser Offenbarung wurden die gerügten Mißbräuche wohl abgeschafft und es erfolgte Besserung; allein diese war von keiner langen Dauer, weßhalb das angedrohte Strafgericht wirklich in Erfüllung ging und das ganze Kloster durch Feuer zerstört wurde. Er starb nach Einigen um das J. 700, nach Andern um das J. 670. Im Orden des hl. Benedict wurde das Fest dieses Heiligen bald am 2. Dec., bald am 27. d. Monats gefeiert, und zwar am 2. Dec. in England und am 27. in Schottland. In einem der neuesten Benedictiner-Martyrologien kommt sein Name am 27. Dec. vor, während ältere deutsche Martyrologien dieses Ordens es auf den 2. Dec. setzen.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adamnanus, S. (2) — 2S. Adamnanus Adomnanus), Abb, (23. Sept. al. 8. Apr.) Der hl. Adamnan, oder wie er auch heißt, Adomnan, war Abt des Klosters Hy auf der gleichnamigen Insel Hy (lat. Jona, eine der Hebriden, jetzt Columbkill, d.i. cella Columbae), und wurde um… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Kolumkille, S. — S. Kolumkille, (9. Juni), auch Columcille, Columcellus und Colme, Gründer und erster Abt von Hy (Hiensis), Apostel der Picten, einer der berühmtesten Heiligen der alten Kirche von Irland, wurde zwar schon als S. Columba4 kurz angeführt, doch… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mamre — The Constantine church at Mamre appears on the Madaba Map …   Wikipedia

  • Adamnan — Adomnan oder Adamnan (* um 628; † 23. September 704) war ein irischer Heiliger, Hagiograph und der neunte Abt von Iona (679–704). Er ist besonders bekannt für seine beiden wichtigsten Werke als Autor: The Life of Saint Columba (Das Leben des… …   Deutsch Wikipedia

  • Adomnan — oder Adamnan (* um 628; † 23. September 704) war ein irischer Heiliger, Hagiograph und der neunte Abt von Iona (679–704). Er ist besonders bekannt für seine beiden wichtigsten Werke als Autor: The Life of Saint Columba (Das Leben des heiligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Adomnán — Adomnan oder Adamnan (* um 628; † 23. September 704) war ein irischer Heiliger, Hagiograph und der neunte Abt von Iona (679–704). Er ist besonders bekannt für seine beiden wichtigsten Werke als Autor: The Life of Saint Columba (Das Leben des… …   Deutsch Wikipedia

  • Adomnán von Iona — Adomnan oder Adamnan (* um 628; † 23. September 704) war ein irischer Heiliger, Hagiograph und der neunte Abt von Iona (679–704). Er ist besonders bekannt für seine beiden wichtigsten Werke als Autor: The Life of Saint Columba (Das Leben des… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Eunan — Adomnan oder Adamnan (* um 628; † 23. September 704) war ein irischer Heiliger, Hagiograph und der neunte Abt von Iona (679–704). Er ist besonders bekannt für seine beiden wichtigsten Werke als Autor: The Life of Saint Columba (Das Leben des… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittellatein — Seite mit mittellateinischem Text aus den Carmina Cantabrigiensia (Cambridge University Library, Gg. 5. 35), 11. Jhd. Unter dem Begriff Mittellatein werden die vielfältigen Formen der lateinischen Sprache des europäischen Mittelalters (etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittellateinisch — Seite mit mittellateinischem Text aus den Carmina Cantabrigiensia (Cambridge University Library, Gg. 5. 35), 11. Jhd. Unter dem Begriff Mittellatein werden die vielfältigen Formen der lateinische Sprache des europäischen Mittelalters (etwa 6. bis …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.