Ardagnus, S.


Ardagnus, S.

S. Ardagnus (Ardanus), Abb. (11. Febr. al. 13. Juni, 5. Oct.) Der hl. Ardagnus (frz. Ardaing) wird von Bollandus, bei welchem er auch Ardanus oder Ardagius heißt, deßwegen, weil er ihn noch nicht näher kannte, unter die Prætermissi gerechnet. Im Tom. VI. des Junius, pag. 119, tragen jedoch die Bollandisten das Fehlende nach und bemerken, daß im Supplementband zum Februar, wenn er einmal erscheint, Rücksicht darauf werde genommen werden. Nach Mabillon und Andern war er Abt zu Tournus (Trenorchium) bei Chalons (Cabilonum) in Burgund. Da jedoch bei einem durch die Calvinisten veranlaßten Klosterbrand alle Papiere verloren gingen, so weiß man von ihm nichts Näheres, als daß er zur Zeit einer großen Hungersnoth reichliche Almosen spendete und 28 Jahre sein Kloster musterhaft regierte. Er starb im Jahre 1056 und wurde allzeit hoch verehrt, und zwar nach einem alten Kalender drei Mal im Jahre, nämlich am 11. Febr. als seinem Todestage, dann am 13. Juni und 5. Oct., an welchen Tagen Uebertragungen seines hl. Leibes stattgefunden haben. (Mab.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ardanus (3) — 3Ardanus, (12. Oct.), ein Abt, der von Grevenus erwähnt wird. Vielleicht ist er identisch mit dem hl. Ardagnus, der am 11. Febr. verehrt wird. Vgl. S. Ardagnus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Ardanus, S. (1) — 1S. Ardanus, (11. Febr.), ein Abt zu Tournus in Burgund. S. S. Ardagnus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.