Arialdus, SS. (1)


Arialdus, SS. (1)

1SS. Arialdus (Alciatus) et Herlembaldus (Arembaldus). MM. (27. Juni) Der hl. Diakon Arialdus und der hl. Hauptmann Herlembaldus (Arembaldus) wurden, und zwar der erste im Jahre 1066, der zweite im Jahre 1075 zu Mailand von Schismatikern getödtet. Der hl. Arialdus, mit dem Familiennamen Alicatus, wurde zu Cuzago bei Cantu, einem Dorfe zwischen Como und Mailand, von vornehmen Eltern (nobilibus parentibus de Alzates) geboren und für den geistlichen Stand erzogen. Diakon der Kirche von Mailand geworden, ereiferte er sich wider die Geistlichen, welche ein unordentliches Leben führten und namentlich der Simonie sich ergaben. Obgleich er dieses mit Bewilligung des Papstes that, von welchem er den hl. Hauptmann Herlembald in Mailand zum Schutze erhalten hatte, so wurde er doch von dem Anhange des simonistischen Erzbischofes von Mailand im J. 1066 in einem Aufstande gefangen genommen, an einen abgelegenen Ort geführt und daselbst grausam mißhandelt, indem sie ihm die Hände abhieben, die Augen ausstachen und die Nase abschnitten. In Folge der Verblutungen und Schmerzen verschied er im Herrn und wurde von den Mördern begraben. Als aber dann über seinem Grabe himmlische Lichter erschienen und der Leib, den die erschreckten Mörder in den Langensee (Lago maggiore) geworfen hatten, nach 10 Monaten wieder an der frühern Stelle gefunden wurde, so brachte man ihn feierlich nach Mailand, wo er sehr ehrenvoll bestattet wurde. An seinem Grabe geschahen viele Wunder, in Folge deren er ein Jahr darnach vom Papst Alexander II. als Martyrer erklärt wurde. Als aber im J. 1075 abermals ein Aufstand der Schismatiker entstand, und bei demselben der hl. Hauptmann Herlembaldus auf päpstlichen Befehl wider die Gegenpartei mit Gewalt eingeschritten war, wurde dieser im Tumulte mit vielen Stichen und Hieben getödtet und zu Mailand begraben. Im J. 1509 wurden die Reliquien des hl. Arialdus nach Paris gebracht.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arialdus — Arialdus. Arialdus oder Arialdo Alicatus (* um 1000 bei Como, heute Italien; † 27. Juni 1066 am Lago Maggiore) ist ein Heiliger der römisch katholischen Kirche, zu Lebzeiten Dia …   Deutsch Wikipedia

  • ARIALDUS — Diaconus Mediolanens. genere et pietate illustris, iuslu neptis Archiepiscopi Guidonis, quod Simoniacis et Nicolaitis fortiter obniteretur, occisus est. Baron. A. C. 1066. Ariamdrus, vel Miron, successit Theodomiro, Suevorum Regi in Hispan. A. C …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Arialdus (2) — 2Arialdus, (31. März), ein Levite und Mönch, wahrscheinlich auf Monte Cassino, von dem die Bollandisten glauben, daß er im Rufe der Heiligkeit gestorben sei …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Arialdus Alciatus (3) — 3Arialdus Alciatus, (27. Juli), wird in dem Katalog der Heiligen der Vallumbrosaner als Mönch und erster Martyrer dieses Ordens, der im J. 1066 um s Leben kam, aufgeführt. Allein er ist sicherlich identisch mit dem obigen hl. Arialdus. Dabei ist… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Comum — Como …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1066 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert | ► ◄ | 1030er | 1040er | 1050er | 1060er | 1070er | 1080er | 1090er | ► ◄◄ | ◄ | 1062 | 1063 | 1064 | 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Como — Como …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas, B. (37) — 37B. Andreas, Abb. (10. März). Der sel. Andreas, Abt im Orden von Vallumbrosa (Schattenthal) in Italien, war aus Parma gebürtig und ein Schüler des hl. Arialdus, der im Kampfe gegen die Simonisten als Martyrer starb und dessen Leib er mit… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Arealdus, S. — S. Arealdus, M. (1. Sept.) dem im J. 576 erfolgten Tode des Longobardenkönigs Kleph (Cleve) das Reich während der Minderjährigkeit seines Sohnes Autharich (Autharis) von mehreren Herzogen regiert wurde, fiel das Gebiet von Brescia dem Fürsten… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.