Artemius, S. (9)


Artemius, S. (9)

9S. Artemius, M. (20. Oct.) Da Aegypten ein reiches fruchtbares Land war und zum Theil das für die Stadt Rom nöthige Getreide lieferte, behielten die Kaiser dieses Land für sich bevor und übertrugen die Civilverwaltung desselben einem römischen Ritter, der den Namen eines »kaiserlichen Präfecten« trug, die Befehligung des Heeres aber einem Obersten, den man »kaiserlicher Heerführer von Aegypten« nannte. Ein solcher »Dux augustalis« war der hl. Artemius, der am 20. Oct. verehrt wird. Er erhielt diese Würde nach dem Mart. Rom. von Kaiser Constantin dem Großen, nach der Vita des Heiligen aber, die von Johannes Damascenus herrührt, von dem Sohne desselben, dem Kaiser Constantius. Im Leben dieses Heiligen, der wegen seiner Rechtschaffenheit und Tugend in allgemeiner Achtung stand, ist besonders dieses merkwürdig, daß er von Constantius den Befehl erhielt, von Patras in Achaia die Leiber des hl. Apostels Andreas und des hl. Evangelisten Lucas nach Konstantinopel zu übertragen. Die Bollandisten sehen sich gleich im Beginne ihrer Untersuchung genöthigt, eine weitläufige Vertheidigung dieses Heiligen vorauszuschicken, indem einige Historiker, wie Tillemont, die Behauptung aufstellten, er sei dem Arianismus zugethan gewesen und darum nicht unter die Heiligen der katholischen Kirche zu rechnen. An der Rechtgläubigkeit desselben kann, abgesehen von allem Andern, schon aus dem Grunde kein Zweifel seyn, da er ein unerschütterliches Bekenntniß seines Glaubens vor Julian dem Apostaten ablegte. Denn als dieser Fürst in den Krieg wider Persien zog, beschied er seine Feldherren, und also auch den hl. Artemius, der vielleicht auch die Verwaltung von Syrien zu besorgen hatte, nach Antiochia. Daselbst wüthete der Kaiser auf das Grausamste gegen die Christen, was den hl. Artemius bewog, dieser Verfolgung wegen dem Kaiser Vorstellungen zu machen. Die Folge davon war, daß er in's Gefängniß geworfen und nach vielen Martern zum Tode mit dem Schwerte verurtheilt wurde. Nach Andern geschah diese Verurtheilung deßwegen, weil die Heiden in Aegypten ihn verklagten, daß er ihre Tempel niedergerissen und ihre Götzenbilder zertrümmert habe. Freudig ging unser Heiliger dem Tode entgegen und besiegelte seine Standhaftigkeit und Treue mit seinem Blute im Juni des Jahres 363. Die Griechen zählen ihn denjenigen bei, welche sie »Großmärtyrer« (Μεγαλομάρτυρες) nennen. – Warum sein Fest am 20. Oct. gefeiert wird, darüber haben wir keine Aufschlüsse finden können.



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Artemĭus — Artemĭus, 1) Märtyrer unter Diokletian, wahrscheinlich 304. Gedächtnistag der 6. Juni. 2) Röm. Heerführer, unter Julian Apostata als Christ zum Tode verurteilt, gest. 363. Gedächnistag der 30. Oktober. Er wird als römischer Soldat dargestellt,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Artemius — Infobox Saint name=Artemius of Antioch birth date=unknown death date=363 feast day=20 October venerated in= imagesize=200px caption=Icon of the Martyr Artemius birth place= death place=Antioch (relics transferred to Constantinople… …   Wikipedia

  • Artemius, SS. (5) — 5SS. Artemius, Candida et Paulina, MM. (6. Juni). Der hl. Artemius war zur Zeit des Kaisers Diocletian Gesangen wärcellinus und den hl. Exorcisten Petrus zu bewachen. Nachdem jedoch seine Tochter, die hl. Paulina, auf das Gebet des hl. Petrus vom …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Artemius, S. (1) — 1S. Artemius, Ep. (24. Jan.) Der hl. Artemius, der fünfte Bischof von Clermont (Claromontium) in der Auvergne, wurde von Trier, wo er eine Braut hatte, als Gesandter nach Spanien geschickt, erkrankte aber auf dem Wege dahin zu Clermont an einem… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • ARTEMIUS — I. ARTEMIUS Praefectus carceris Romae, una cum uxore Candida, et filia Paulina, Martyres sub Adriano Imperatore. II. ARTEMIUS in Sicilia Imperator proclamatus, contra Leonem Isauricum, a quo captus et ad vivicomburium condemnatus est. A. C. 718.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Artemius, S. (10) — 10S. Artemius, (24. Dec.), ein Bischof von Clermont in der Auvergne. (El.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Artemius, S. (2) — 2S. Artemius, (17. März), ein Martyrer zu Rom. S. S. Alexander25 …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Artemius, S. (3) — 3S. Artemius, (28. April), Bischof von Sens in Frankreich. S. S. Arthemius …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Artemius, S. (4) — 4S. Artemius, (17. Mai), ein Martyrer zu Nyon (Nivedunum). S. S. Heraclius …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Artemius, S. (6) — 6S. Artemius, (8. Juli), ein Martyrer zu Nicäa in Bithynien. S. S. Eladius …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.