Balthasar, S. (1)


Balthasar, S. (1)

1S. Balthasar (Balthazar), Magus, Rex. (11. Jan. 6. Jan. al. 23. Juli). Dieser Name stammt aus dem Chaldäischen und findet sich zuerst bei dem Propheten Daniel (1,7) als chaldäischer Name desselben (eigentlich Beltschazzar); dann hat auch Nabuchodonosor's Enkel, der letzte König der Chaldäer (bei den Griechen Nabonned und Labynetus genannt), welchem Daniel (5,1 ff.) die geheimnißvolle Schrift erklärt, diesen Namen (eig. Belschazzar). Seine Bedeutung ist sehr dunkel. Gesenius erklärt ihn mit »Beli princeps« (Fürst des Belus d.i. des Bel, Baal = Herr, Gott); Andere mit »Weisheit des Bel«, »Herr des Glanzes« etc. In der Vulgata heißt dieser Name immer Baltassar, und dieser ist es denn auch, welchen die Tradition einem der drei Weisen (Magier, Könige) beilegt, die aus dem Morgenlande zur Krippe des göttlichen Heilands kamen und den neugebornen König der Juden anbeteten (Matth. 2, 1 ff.). Die Leiber der heil. drei Könige befinden sich in Köln, wo das Fest eines jeden derselben an einem eigenen Tage noch besonders gefeiert wird, und zwar das des hl. Balthasar am 11. Januar, weßhalb Bollandus dasselbe auch an diesem Tage angibt, während sonst das gemeinschaftliche Fest auf den 6. Jäner fällt, obwohl freilich an diesem Tage nicht eigentlich das Fest der »heil. drei Könige« gefeiert wird, sondern das der Erscheinung (Epiphania) des Herrn. Am 23. Juli wird in eben dieser Stadt das Fest der Uebertragung ihrer heil. Leiber begangen. Man sehe übrigens über die drei Weisen das Nähere unter S. Caspar (1. Jän.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balthasar — ist ein männlicher Vorname sowie ein Nachname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 4 Umdeutung …   Deutsch Wikipedia

  • BALTHASAR — Balthasar (hébreu: b 勒lša ルルar ; akkadien: b 勒l šarra u ルルur , c’est à dire «Que Bel protège le roi!») est mentionné dans le livre de Daniel ainsi que dans Baruch comme le fils de Nabuchodonosor et, selon Daniel, comme le dernier roi de Babylone… …   Encyclopédie Universelle

  • Balthăsar — (Balthazar, a. d. Chald., der Fürst des Glanzes, od. der Kriegsherr). I. Heiliger: 1) B., angeblich einer der 3 Weisen (Könige), ans dem Morgenlande; s. Drei Könige. II. Fürsten: a) Fürsten u. Herzöge von Mecklenburg: 2) B., Sohn des Fürsten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balthasar — Balthăsar, einer der heiligen Drei Könige (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Balthasar — Bálthasar, ein männlicher Taufnahme, Hebräischen Ursprunges, welcher im gemeinen Leben häufig in Balzer verkürzet wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Balthasar — m English: name ascribed in medieval Christian tradition to one of the three wise men of the Orient who brought gifts to the infant Jesus (see also JASPER (SEE Jasper) and MELCHIORRE (SEE Melchiorre)). The name is a variant of that of the… …   First names dictionary

  • Balthasar — Sur les autres projets Wikimedia : « Balthasar », sur Wikisource (bibliothèque universelle) Balthasar est une nouvelle et un recueil de nouvelles d Anatole France paru en 1889. Liste des nouvelles Balthasar : histoire du roi… …   Wikipédia en Français

  • Balthasar — aus dem gleich lautenden Rufnamen (»Gott [Baal] erhalte den König«) entstandener Familienname. In Deutschland fand Balthasar im Mittelalter als Name eines der Heiligen Drei Könige Eingang in die Namengebung. Die Legende, der Reliquienkult (in… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • balthasar — (entrée créée par le supplément) (bal ta zar) s. m. Festin de Balthasar, festin somptueux et abondant, ainsi dit du festin que donnait Balthasar, dernier roi de Babylone, au moment où les Perses de Cyrus prirent la ville et le tuèrent.… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • BALTHASAR — I. BALTHASAR Comes Nassoviae, lineae Wisbadensis et Idsteniae, filius Philippi (qui primus Wisbadensium Comitum Lutheri reformationem est amplexus) ex Hadriana, Iohanne Barone Bergae ad Scaldim genitâ, Commendator primo fuit Ordinis Teutonici… …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.