Baltramnus, V.


Baltramnus, V.

V. Baltramnus (Baltrannus) ein Abt von Lure (Lutra) in der Diöcese Besançon, der anfänglich, wie man glaubt, bei Alanesberg (Analesberg) im Bisthum Straßburg ein einsiedlerisches Leben führte, und im J. 959 die Leitung von Lure übernahm. Er starb im darauffolgenden Jahre 960. Bei Migne wird er Balthraninus genannt, und von ihm gesagt, daß er seit mehreren Jahrhunderten in der Franche-Comté öffentliche Verehrung genieße, weßhalb er von diesem Schriftsteller unter die »Heiligen« gesetzt wird. Die Bolland. wissen nichts von einer öffentlichen Verehrung und stellen ihn daher unter die Prætermissi. (Mab.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balthraninus, S. — S. Balthraninus, nach Migne ein Abt von Lure. S. V. Baltramnus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Balthrannus, V. — V. Balthrannus, (15. Aug.), ein Abt, dessen im Leben des hl. Deicolus (18. Jan.) rühmend gedacht wird. S. V. Baltramnus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.