Baomadus, S.


Baomadus, S.

S. Baomadus, (3. Nov.), – frz. Baumex – ein Diakon und Einsiedler bei le Maine, war aus Aquitanien gebürtig und lebte im 6. Jahrhundert. Bei einem Einfalle der Normannen in das Gebiet kamen seine Reliquien mit denen des hl. Ulfatius nach Toul, wo er unter dem Namen des hl. Baumardus verehrt wird. (El., Mg.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saint-Bômer-les-Forges — 48° 38′ 40″ N 0° 37′ 55″ W / 48.6444444444, 0.631944444444 …   Wikipédia en Français

  • Baumadus, S. — S. Baumadus (Baomadus, Baumardus), (4. Aug.), frz. St Baumez, stammte aus einem vornehmen Geschlechte in Aquitanien ab, und ergriff frühzeitig das einsiedlerische Leben, worin er sich so sehr durch seine Tugenden auszeichnete, daß ihn der Bischof …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Bomer — diacre dans la Perche, au IVème siècle. Nom latin Baomadus …   Dictionnaire des saints


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.