Baruch, S.


Baruch, S.

S. Baruch, Propheta (15. Nov. al. 28. Sept.) Hebr. Baruk = gesegnet; benedictus. – Der hl. Baruch war der Sohn des Nerias und Enkel des Maasias aus dem Stamme Juda. Er war ein treuer Gefährte, Schüler und Schreiber des Propheten Jeremias, und wollte lieber dieses seyn, als am Hofe leben, wie dieß sein Bruder Seraja (Jer. 51, 59) that. Er schrieb die Weissagungen des Propheten Jeremias nieder und las dieselben im Tempel und vor König Joakim öffentlich vor (Jer. 36, 4. 8. 10. 15. 18. 19.); er schrieb dieselben zum Zweitenmale, als der König das Buch in's Feuer werfen ließ und den Propheten und seinen Schreiber verfolgte (V. 22. 23. 26. 27. 32. Vgl. Cap. 45). Nach der Eroberung Jerusalems durch die Chaldäer begleitete er den Jeremias nach Aegypten (Jer. 43, 3. 6.) und kam wahrscheinlich nach des Letzteren Tod nach Babylon, wo er im 5. Jahre nach der Zerstörung sein Buch schrieb und es den Gefangenen vorlas (Bar. 1, 1–5). Vom König Nabuchodonosor erhielt er einen Theil der Tempelgefäße zurück und sendete dieselben nebst einer Geldsammlung nach Judäa. Nach Andern reiste Baruch nun erst nach Aegypten, wo er zwölf Jahre darauf gestorben seyn soll. In einigen griech. Menäen kommt sein Fest auch am 28. Sept. vor. – Sein Buch, welches in der heil. Schrift unmittelbar nach dem Propheten Jeremias folgt, war ursprünglich hebräisch geschrieben, wie aus den darin vorkommenden Hebraismen erhellt; doch ist seit undenklicher Zeit nur mehr der griechische Text bekannt, weßwegen das Buch von den Juden nicht in den Kanon aufgenommen wurde. In den ältesten Verzeichnissen der heil. Schriften wird es unter dem Namen des Jeremias mitbegriffen und von den Kirchenvätern öfter gebraucht. Die allgemeinen Kirchenversammlungen von Florenz und Trient haben es ausdrücklich für ein kanonisches Buch erklärt. (El., Al.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baruch — • The disciple of Jeremiah, and the traditional author of the deuto canonical book, which bears his name Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Baruch     Baruch      …   Catholic encyclopedia

  • Baruch — (Hebrew Name|בָּרוּךְ|Baruḫ|Bārûḵ| Blessed ) has been a given name among Jews from Biblical times up to the present, on some occasions also used as surname. It is also found, though more rarely, among Christians particularly among Protestants who …   Wikipedia

  • BARUCH — BARUCH, name of several kabbalists. BARUCH SHELI AḤ ẒIBBUR TOGARMI. Baruch Sheli aḥ ẓibbur Togarmi, as is suggested by his cognomen Togarmi, was a cantor of eastern origin. He wrote a treatise, extant in several manuscripts (Paris, Oxford, New… …   Encyclopedia of Judaism

  • BARUCH — (Heb. בָּרוּךְ; blessed ), son of Neriah son of Mahseiah, scribe and trusted companion of the prophet jeremiah , who set down in writing all the latter s prophecies and may have composed the biographical narrative about Jeremiah (Jer. 36:4).… …   Encyclopedia of Judaism

  • Baruch — (בָּרוּךְ gesegnet ) ist ein hebräischer Vorname, der aus der Bibel stammt und auch als Nachname verwendet wird. Baruch ist gleichbedeutend mit dem arabischen Namen ‏بارك‎ / Bārak bzw. dessen englischer Variante Barack. Alle Varianten entsprechen …   Deutsch Wikipedia

  • BARUCH — BARUCH, prominent U.S. family. SIMON (1840–1921) emigrated from his native Posen, Prussia, to America in 1855. He settled in South Carolina, where his first employers, impressed with his talents, assisted him in his studies at the medical… …   Encyclopedia of Judaism

  • Barūch — (hebr., d.i. der Gesegnete), Sohn Nerijas, Freund u. Gefährte des Propheten Jeremias, dessen Orakel er niederschrieb; er ward während der Belagerung Jerusalems durch Nebukadnezar gefangen gehalten, bekam aber von dem Sieger die Freiheit, seinen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baruch — (VIIe s. av. J. C.), scribe hébreu qui aurait en partie rédigé les prophéties de son maître Jérémie; son Livre de Baruch succède aux Lamentations …   Encyclopédie Universelle

  • Baruch — (»der Gesegnete«), Sohn Nerijas, Freund und Gefährte des Propheten Jeremias, dessen Orakel er niederschrieb. Nach der Zerstörung Jerusalems durch Nebukadnezar blieb er zunächst in Palästina, wanderte jedoch später mit dem Propheten nach Ägypten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Barûch — (hebr., »der Gesegnete«), Gehilfe des Propheten Jeremias, dem er nach der Zerstörung Jerusalems nach Ägypten folgte. Das apokryphische Buch B. (bester Kommentar von Kneucker 1879) läßt ihn dagegen von Babylon aus eine Trost und Mahnrede an die… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baruch — Baruch, d.h. der Gesegnete, der Leidensgenosse des Jeremias, der ihm seine Prophetien diktirte; während der Belagerung Jerusalems durch Nebukadnezar von den Juden gefangen gehalten, von Nebukadnezar freigelassen ging er mit Jeremias nach Aegypten …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.