Ampelusia


Ampelusia

Ampelūsia, ae, f. (Ἀμπελουσία, die Rebenreiche), das westliche Vorgebirge mit gleichnamiger Stadt in Mauretanien, j. Cap Espartel, Plin. 5, 2. Mela 1, 5, 1. (1. § 25); 2, 6, 12 (2. § 96).


http://www.zeno.org/Georges-1913. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ampelusĭa — (a. Geogr.), Vorgebirge in Mauretania Tingitana (Afrika); j. Cap Spartel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • AMPELUSIA — promontor, Africae in Mauritania Tingitana. Mela l. 1. c. 5. Caput atque exordium est promontorium, quod Graeci Ampelsiam: Afri aliter, sed idem significante vocabulô, appellant. Valde vero errat vir quidam doctus, qui Soloenta, vel Syloenta ex… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • COTES aliis COTTES — COTES, aliis COTTES Africae promontorium in Mauritania Tingitana, in extremo freto situm, ut constat ex his Strabonis, postquam de freto actum: Ε᾿ντεῦθεν δὲ πρόπους ἔκκειταί τις ὕςτατος πρὸς δύσιν τῆς Μαυρουσίας, αἱ Κώτεις λεγόμεναι, i. e. Inde… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Hanno der Seefahrer — Die Route Hanno des Seefahrers Hanno (* vor 480 v. Chr.; † ca. 440 v. Chr.), auch genannt Hanno der Seefahrer, war ein karthagischer Herrscher und Admiral, der um das Jahr 470 v. Chr. entlang der afrikanischen Westküste vermutlich bis in den Golf …   Deutsch Wikipedia

  • Hanno von Karthago — Die Route Hanno des Seefahrers Hanno († ca. 440 v. Chr.), auch genannt Hanno der Seefahrer, war ein karthagischer Herrscher und Admiral, der um das Jahr 470 v. Chr. entlang der afrikanischen Westküste vermutlich bis in den Golf von Guinea segelte …   Deutsch Wikipedia

  • Periplus des Hanno — Die Route Hanno des Seefahrers Hanno († ca. 440 v. Chr.), auch genannt Hanno der Seefahrer, war ein karthagischer Herrscher und Admiral, der um das Jahr 470 v. Chr. entlang der afrikanischen Westküste vermutlich bis in den Golf von Guinea segelte …   Deutsch Wikipedia

  • Cabo Espartel — Saltar a navegación, búsqueda El Cabo Espartel es un cabo situado en la costa marroquí, a pocos kilómetros de Tánger (coordenadas 35º 47 14 N, 5º 55 30 O). En el peñón que allí se ubica (a 110 msnm), existe un faro cuya luz es visible a 23 millas …   Wikipedia Español

  • Mauritanĭa — (a. Geogr.), Landschaft in Nordwestafrika, grenzte im Osten an Numidien, im Süden an Gätulien, im Westen an den Atlantischen Ocean u. im Norden an das Mittelmeer; jetzt Fez u. Marokko, nebst einem Theil von Algerien. Zur Zeit als M. zum Römischen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spartel, Kap — (Cabo Espartel, Râs Ischberdil), die Nordwestspitze von Afrika an der Küste Marokkos, unter 35°47 nördl. Br. und 5°55 westl. L., am Westeingang der Straße von Gibraltar, 314 m hoch, mit einem von den europäischen Mächten unterhaltenen Leuchtturm …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ABIDA — I. ABIDA Caelesyriae oppid. Ptol. II. ABIDA Latine pater scientiae, vel scientia patris, fil. Madai, filii Abrahae. Gen. c. 25. v. 4. III. ABIDA seu Abilap, mons in regno Feslano, olim Ampelusia. Quibusdam est altera columnarum Herculis, Iohann.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • TINGE — promuntor. Africae, quod ferunt ab Antaeo conditum. Vocatur etiam Ampelusia …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.