Bickell


Bickell

Bickell, Gustav, Theolog und Sprachforscher, Sohn des Kirchenrechtslehrers Johann Wilhelm B. (geb. 1799, gest. 1848 als Vorstand des Justizministeriums in Kassel), geb. 7. Juli 1838 in Kassel, wurde 1862 Privatdozent in Marburg für semitische und indogermanische Sprachen, 1863 in Gießen, trat 1865 zum Katholizismus über und ward 1871 außerordentlicher Professor an der Akademie zu Münster. Seit 1874 wirkte er als ordentlicher Professor der christlichen Archäologie und der semitischen Sprachen an der Universität zu Innsbruck, seit 1891 zu Wien. Neben andern Arbeiten besorgte er Ausgaben und Übersetzungen der Gedichte Ephrems des Syrers (Leipz. 1866), der Werke Isaaks von Antiochia (Gießen 1873 bis 1877, 2 Bde.), des syrischen Werkes »Kalilag und Damnag« (Leipz. 1876, s. Bidpai), des Buches Hiob (Wien 1894); außerdem veröffentlichte er einen »Grundriß der hebräischen Grammatik« (Leipz. 1869 bis 1870, 2 Bde.; engl. von Curtiß, das. 1877), die »Dichtungen der Hebräer«, nach dem Versmaß des Urtextes (Innsbr. 1882–84, 3 Tle.) und »Koheleths Untersuchung über den Wert des Daseins« (das. 1886).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bickell — ist der Familienname folgender Personen: Bryan Bickell (* 1986), kanadischer Eishockeyspieler Gustav Bickell (1838–1906), deutscher Orientalist Johann Wilhelm Bickell (1799–1848), deutscher Kirchenrechtler und kurhessischer Staatsrat Ludwig… …   Deutsch Wikipedia

  • Bickell — Bickell, Joh Wilh., geb. 1799 in Marburg, wurde 1820 Privatdocent u. 1824 Professor der Rechte in Marburg, 1832 Oberappellationsrath, nahm 1846 für Kurhessen Theil an der protestantischen Generalconferenz in Berlin u. wurde darauf Vorstand des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bickell — Bickell, Gustav, Orientalist und Theolog, geb. 7. Juli 1838 zu Cassel, trat 1865 zur kath. Kirche über, 1867 Prof. zu Münster, 1874 in Innsbruck, seit 1891 in Wien; schrieb »Dichtungen der Hebräer« (3 Tle., 1882 83) etc., bes. auch um die syr.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bickell — Bickell, Joh. Wilh., Staatsmann u. Kirchenrechtslehrer. geb. 1799 zu Marburg, 1826 Prof. der Rechte an der Universität seiner Vaterstadt, seit 1832 Mitglied des Oberapellat. Gerichts, 1845 Vicepräsident desselben und 1846 Vorstand des… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bickell — Recorded as Bickle, Bickell, Bickel and probably others, this is an English surname. It is chiefly to be found in the county of Devon, and is a variant of Bickley. This is a locational name from places called Bickley in the county of Cheshire,… …   Surnames reference

  • Bickell, Gustav — • Orientalist (1838 1906) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ludwig Bickell — 1873 …   Deutsch Wikipedia

  • J. P. Bickell — John Paris J. P. Bickell (September 26, 1884 – August 22, 1951) was a Canadian businessman, philanthropist, and sports team owner.Early life and miningBorn in Molesworth, near Listowel, Ontario, and raised in Toronto, Bickell started his own… …   Wikipedia

  • Johann Wilhelm Bickell — (* 2. November 1799 in Marburg; † 23. Februar 1848 in Kassel) war ein deutscher Kirchenrechtler. Leben Johann Wilhelm Bickell wurde am 2. November 1799 in Marburg als Sohn des Oberförsters Alex Bickell (1752–1810) und der Maria Bickell… …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Bickell — Gustav Wilhelm Hugo Bickell (* 7. Juli 1838 in Kassel; † 15. Januar 1906 in Wien) war ein deutscher Orientalist. Er galt als einer der besten Kenner der syrischen Sprache, und verfasste zahlreiche Schriften über syrische Handschriften, die… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.