Aluminiumoxyd


Aluminiumoxyd

Aluminiumoxyd (Aluminiumsesquioxyd, Tonerde) Al2O3 findet sich in der Natur farblos oder durch Eisenoxyd gefärbt als Korund und Diamantspat, durch Chrom rot gefärbt als Rubin, durch Kobalt blau als Saphir, gelb als orientalischer Topas und violett als orientalischer Amethyst, außerdem mit Eisenoxyd und Kieselsäure verunreinigt als Schmirgel. Man erhält amorphes A. durch Glühen von Aluminiumhydroxyd oder Ammoniakalaun. Schmelzt man dieses vor dem Knallgasgebläse, oder erhitzt man es anhaltend mit Borax auf Weißglut, so wird es kristallinisch und gleicht dann völlig dem Korund. Durch Schmelzen von A. mit Bleioxyd bei heller Rotglut erhält man schöne Korundkristalle, bei Gegenwart von chromsaurem Kali Rubin und bei Anwendung von Kobaltoxyd mit einer Spur chromsauren Kalis Saphir. Auch aus Fluoraluminium durch Schmelzen mit Borsäure kann man diese Mineralien erhalten. Die kristallisierte Tonerde hat das spez. Gew. 4,0, ist nächst Diamant und Bor der härteste Körper und kann nur durch Schmelzen mit ätzenden oder sauren schwefelsauren Alkalien und durch Erhitzen mit Schwefelsäure im zugeschmolzenen Rohr in Lösung gebracht werden. Amorphes A. ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Pulver, nach heftigem Glühen eine sehr harte, am Stahl Funken gebende Masse, die begierig Wasser aufsaugt, ohne sich darin zu lösen. Vor dem Glühen erwärmt sich A. mit Wasser unter Bildung von Hydroxyd, ist unlöslich in Wasser, löst sich in Säuren und ätzenden Alkalien und gibt, mit Kohle gemischt und im Chlorstrom erhitzt, Aluminiumchlorid. A. dient zur Darstellung von Aluminium.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aluminiumoxyd [1] — Aluminiumoxyd Al2O3, auch Tonerde, Alaunerde genannt, in der Natur in Form von Rubin, Saphir und Korund sich findend, bildet in reinem Zustande entweder ein weißes, amorphes Pulver oder farblose kristallinische Massen, ist unlöslich in Wasser,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumoxyd [2] — Aluminiumoxyd (vgl. Bd. 1, S. 163). Als Schmelzpunkt wurde gefunden 2050° (Kanolt, Franklin Institut). Moye …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminium [1] — Aluminium, Atomgewicht 27, das in der Natur verbreitetste metallische Element, kommt nie gediegen vor, sondern hauptsächlich in Verbindung mit Sauerstoff als Tonerde, die zusammen mit der Kieselsäure einen Bestandteil der größten Zahl der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aluminiumchlorīd — (Chloraluminium) AlCl3 entsteht, wenn man seines Aluminium im Chlorwasserstrom erhitzt oder über ein erhitztes Gemisch von Aluminiumoxyd (Tonerde) und Kohle einen Chlor strom leitet. A. verflüchtigt sich, ohne zu schmelzen. und bildet nach der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aluminĭum — (v. lat. alumen, Alaun), Al, das Metall der Tonerde, findet sich nicht gediegen, nimmt aber in Form von kieselsaurer Tonerde wesentlichen Anteil an der Bildung der Erdrinde (7,8 Proz.), so fern diese Verbindung den Hauptbestandteil der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Farblacke — Farblacke, durch Unlöslichkeit oder Schwerlöslichkeit in Wasser, alkalischen und sauren Flüssigkeiten, sowie häufig durch große Beständigkeit gegen Licht, Luft und andre Einflüsse ausgezeichnete farbige Körper, die durch Vereinigung von… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Sauerstoff — (Oxygenium), chemisches Zeichen O; Atomgewicht = 8 (H = 1) od. = 100, gasförmiges Element, gehört zu den Metalloiden, komtmt in der Natur überall verbreitet u. in großen Mengen vor, aber stets entweder mit anderen Gasen gemengt od. an anderen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stöchiometrie — (v. gr., Messung der Bestandtheile), die Lehre von den Gesetzen u. Zahlenverhältnissen, nach denen sich chemische Verbindungen aus ihren Bestandtheilen zusammensetzen I. Allgemeine Lehrsätze der S.: a) Gesetz der bestimmten Proportionen: Zwei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thonerde — (Alaunerde, Aluminiumoxyd) Al2O3, das Oxyd des Aluminiums, findet sich rein in der Natur, krystallisirt als Saphir u. Rubin, mit Eisenoxyd u. Kieselsäure verunreinigt als Korund, am häufigsten aber an Kieselsäure gebunden in einer großen Menge… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aluminiumhydroxyd — (Aluminiumoxydhydrat, Tonerdehydrat) findet sich in der Natur als Diaspor AlO(OH), Hydrargillit Al(OH)3 und mit Eisenoxyd (mitunter auch Titan) als Bauxit Al2O(OH)4. Es wird als farbloser, gallertartiger Niederschlag, der zu einer gummiartigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.