Jütland


Jütland

Jütland (dän. Jylland), dän. Provinz (s. Karte »Dänemark«), nach Größe und natürlicher Beschaffenheit das Hauptland der Monarchie, umfaßt den nördlichen Teil der Cimbrischen oder Dänischen Halbinsel von der Königsau und dem Koldingfjord bis zur Nordspitze Skagen nebst den Inseln Läsö, Anholt und Endelave im Kattegat und hat ein Areal von 25,291 qkm (459,31 QM.). Auf der Westseite von der Nordsee (Westsee), auf der Ostseite von der Ostsee umflossen, wird J. gegen O. durch das Kattegat von Schweden und gegen NW. durch das Skagerrak von Norwegen getrennt; im S. stößt es an Schleswig. Über die Beschaffenheit des Bodens, der Küsten, Fjorde, Flüsse und Kanäle, Seen, Klima, Produkte, Eisenbahnen etc. s. Dänemark. Nur verdient bemerkt zu werden, daß in J. der Geschiebesand nicht allein Hügel, sondern auch ebene Heideflächen bildet, die man nach ihrem meist aus rötlichbraunem, eisenhaltigem Sandstein (Ahl) bestehenden Boden Ahlheide nennt. Die Zahl der Einwohner ist (1901) 1,063,792 (42 auf 1 qkm). Ein Hauptplatz des Verkehrs auf der Ostsee und Ausgangspunkt mehrerer Eisenbahnen ist Aarhus; Hafenorte sind außerdem Aalborg, Frederikshavn, Randers, Veile und an der Nordsee Esbjerg. Fast im Mittelpunkte des Landes liegt die Stadt Viborg, die den Knotenpunkt der Straßen Jütlands bildet. Die Provinz zerfällt in neun Ämter: Aalborg, Aarhus, Hjörring, Randers, Ribe, Ringkjöbing, Thisted, Veile und Viborg. – In ältester Zeit angeblich von den Cimbern (s. d.) bewohnt (daher die Bezeichnung Chersonesus cimbrica, Cimbrische Halbinsel), später von den Jüten (s. d.) besetzt, ist J. seit etwa 900 ein Bestandteil Dänemarks. Vgl. E. v. Wittken, Studien über J. (Berl. 1865); »Samlinger til jydsk Historie og Topografi« (Aalborg 1866 ff.); Ed. Erslev, Jylland. Studier og Skildringer (Kopenh. 1886); L. Mylius-Erichsen, Den jydske Hede för og nu (das. 1901 ff.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jutland — Carte du Jutland. Localisation Pays  Al …   Wikipédia en Français

  • Jütland — Jutland Un phare au Jutland …   Wikipédia en Français

  • JUTLAND — ou JYLLAND Longue presqu’île, le Jutland (Jylland en danois) représente les deux tiers de la superficie du Danemark et s’élève jusqu’à 157 mètres. Il est dominé par la traînée de moraines qui s’y sont déposées à l’extrémité de la dernière… …   Encyclopédie Universelle

  • Jütland — Jütland, dänisch Jyllen, bei den Alten der cimbrische Chersones genannt, dän. Provinz, von der Nordsee, der Ostsee und Schleswig begränzt, von einem sandigen gegen Westen sanft absteigenden Landrücken durchzogen, im östlichen Theile mit gutem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Jütland — (dänisch Jylland), dänische Provinz, welche den nördlichen Theil der Dänischen (Cimbrischen) Halbinsel umfaßt u. an die Nordsee, den Skager Rak, das Kattegat u. an Schleswig grenzt, von dem es durch den Fluß Konge Aa u. den Kolding Fjord getrennt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jütland — (Jylland), dän. Provinz, umfaßt den nördl. Teil der Cimbrischen Halbinsel zwischen Nordsee und Kattegat nebst einigen Inselchen, 25.265 qkm, (1901) 1.063.792 E.; in der Mitte von niedrigen Höhen (Eier Bavnehöj 172 m) durchzogen; viele Moore und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Jutland — [jut′lənd] peninsula of N Europe that forms the mainland of Denmark & the N part of the German state of Schleswig Holstein …   English World dictionary

  • Jutland — This article is about the Danish part of the peninsula. For other uses, see Jutland (disambiguation). Jutland peninsula Jutland (   …   Wikipedia

  • Jütland — w1 Jütland Jütland in seinen unterschiedlichen Ausdehnungen als Teil der Jütischen Halbinsel Gewässer 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Jutland — Jutlander, n. Jutlandish, adj. /jut leuhnd/, n. a peninsula comprising the continental portion of Denmark: naval battle between the British and German fleets was fought west of this peninsula 1916. 11,441 sq. mi. (29,630 sq. km). Danish, Jylland …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.