Null


Null

Null (v. lat. nullus, keiner), mathematischer Begriff, der das Nichtvorhandensein einer Größe bedeutet, sodann, geschrieben 0, der zahlenmäßige Ausdruck für die Differenz zweier gleicher Größen, die, eben weil sie gleich sind, im Grunde gar keine oder, wie man sagt, nur eine verschwindende Differenz haben. Es ist also, wenn a eine beliebige Größe bedeutet, a-a = 0, und die Gleichung a-b = 0 sagt dasselbe aus wie a = b. Die N. hat die für sie charakteristische Eigenschaft, daß jede beliebige Größe durch Addition der N. ungeändert bleibt, in Zeichen: a+0 = a. Ferner ergibt Multiplikation mit N. stets wieder N.: a. 0 = 0; dagegen ist die Division mit N. unzulässig, und man kann nur sagen, daß ein Quotient, dessen Divisor sich ohne Aufhören der N. immer mehr nähert, schließlich über alle Grenzen wächst oder, wie man sich ausdrückt, unendlich wird, während umgekehrt ein Quotient, dessen Divisor ohne Aufhören über alle Grenzen wächst (unendlich wird), sich der N. immer mehr nähert. Durch Hinzufügung der N. und der negativen Zahlen bekommt die natürliche Zahlenreihe 1, 2, 3. eine Fortsetzung nach links, und es ist hiernach erklärlich, was bei Angabe von Höhen des Wasserstandes oder Höhen überm Meere die Höhenmarke 0 zu bedeuten hat: eine bestimmte, aus Gründen der Zweckmäßigkeit gewählte Höhe, von der aus die Höhen nach der einen Seite bin positiv, nach der andern negativ gerechnet werden. Auf der Erfindung der N. (durch die Inder um 600 n. Chr.) beruht unsre Schreibweise der Zahlen im dekadischen Zahlensystem. Das französische Wort für N. (zéro) stammt von dem arabischen Worte sifr (leer), das im Deutschen die allgemeinere Bedeutung Ziffer (s. d.) bekommen hat. Über den Ursprung der N. vgl. Oppert in den Verhandlungen der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, 1900. – In der Rechtssprache bedeutet N. soviel wie nichtig (vgl. Nichtigkeit). – In der Musik wird das Nullzeichen gebraucht: in der Generalbaßbezifferung, wo es anzeigt, daß zu dem Baßton, über oder unter dem es sich findet, keine Harmonie genommen werden soll, und in der Applikatur der Saiteninstrumente, wo es die leere Saite anzeigt. Inder ältern Harmonielehre bedeutet die N. bei einem kleinen Buchstaben den verminderten Dreiklang auf dem betreffenden Tone, z. B. ° c = c es ges; neuere Theoretiker (v. Öttingen, Riemann) gebrauchen die ° bei Buchstaben als Zeichen des Unterklanges (große Terz und reine Quinte unter dem betreffenden Tone, z. B ° c = f as c).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Null — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • null —  null …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

  • Null —  Pour le musicien japonais, voir Kazuyuki K. Null. NULL est un mot clef présent dans de nombreux langages informatiques, et qui désigne l état d un pointeur qui n a pas de cible ou d une variable qui n a pas de valeur. La notion de valeur ou …   Wikipédia en Français

  • Null — may refer to: Contents 1 In computing 2 In art 3 In mathematics 4 In science 5 People …   Wikipedia

  • Null — «Null» redirige aquí. Para otras acepciones, véase Null (desambiguación). El término null o nulo es a menudo utilizado en la computación, haciendo referencia a la nada. En programación, null resulta ser un valor especial aplicado a un puntero (o… …   Wikipedia Español

  • null — [nʌl] adjective [only before a noun] 1. STATISTICS a null effect, result etc is one that is zero or nothing 2. LAW another name for null and void: • Their suit also asks the court to declare null the buyer s shareholder rights plan. * * * …   Financial and business terms

  • NULL (Си и Си++) — NULL в языках программирования Си и C++  макрос, объявленный в заголовочном файле stddef.h (и других заголовочных файлах). Значением этого макроса является зависящая от реализации константа нулевого указателя (англ. null pointer constant).… …   Википедия

  • null — / nəl/ adj [Anglo French nul, literally, not any, from Latin nullus, from ne not + ullus any]: having no legal or binding force: void a null contract Merriam Webster’s Dictionary of Law. Merriam Webster. 1996 …   Law dictionary

  • Null — Null, a. [L. nullus not any, none; ne not + ullus any, a dim. of unus one; cf. F. nul. See {No}, and {One}, and cf. {None}.] 1. Of no legal or binding force or validity; of no efficacy; invalid; void; nugatory; useless. [1913 Webster] Faultily… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Null-O — is a 1958 science fiction short story by Philip K. Dick. This rather brief story examines the concept of totally unempathic and logical humans ( Null O s) in an obvious parody of the plot and concepts of The Players of Null A by A. E. van Vogt.… …   Wikipedia

  • Null — Sf std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. nulla gleicher Bedeutung, feminine Substantivierung von l. nullus keiner . Dieses ist eine Lehnbedeutung von arab. ṣifr, das ebenfalls Null und leer bedeutet und das seinerseits ai. śūnya Null, leer… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.