Asivs [4]


Asivs [4]

ASIVS, i, ein Weltweiser zu den Zeiten des Königes Tros, der zugleich ein großer Sterndeuter und nach einigen in den Geheimnissen der schwarzen Kunst sehr erfahren war. Er soll unter gewissen Constellationen, die er zu seiner Absicht günstig befunden hatte, oder durch magische Künste ein hölzernes Bild verfertiget haben, welches die Eigenschaft besaß, daß die Stadt, in welcher es sich befände, nicht sollte können erobert werden. Diese Bildsäule gab er dem Könige Tros, welcher sie sorgfältig verwahren ließ und sie soll das berufene Palladium gewesen seyn. Tzetzes ad Lycophr. 355, 361, 363. Zur Dankbarkeit dafür wollte Tros, es sollte die ganze Provinz, die ihm unterworfen wäre, nach seinem Namen, Asia genannt werden, da sie zuvor Epirus hieß. Eustath. ad Dionys. Perieg. v. 620. s. N. 93.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asivs — ASIVS, i, Gr. Ἄσιος ζὰς, ein Beynamen des Jupiters, von der Stadt Asus in Creta also genannt, wo er seinen ältesten Tempel gehabt hat. Gyr. Synt. II. col. 111 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Asivs [1] — ASIVS, i, Gr. Ἄσιος, ου, des Dimas Sohn und Bruder der Hekuba aus Phrygien, Homer. Il. Π. v. 717. welcher endlich von dem Ajax mit vor Troja erleget wurde. Dict. Cret. lib. IV. c. 12 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Asivs [2] — ASIVS, i, des Hyrtakus Sohn, Hom. Il. Β. v. 839. kam dem Priamus zu Troja ebenfalls zu Hülfe, wurde über den Jupiter unwillig Ib. Μ. 164 und von dem Idomeneus erleget. Id. ib. Ν. 384 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Asivs [3] — ASIVS, des Imbrasus Sohn, einer von des Aeneas besten Leuten in Italien. Virgil. Aen. X. v. 121 …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.