Clitvs [2]


Clitvs [2]

CLITVS, i, ein junger Bursch, welcher mit dem Dryas um die Pallene focht, und durch dieser List jenen unter sich und um sein Leben brachte. Als aber ihr Vater Oetho sie deshalben wieder hingerichtet wissen wollte, so entriß Venus sie nicht allein dem Tode, sondern half ihr auch zu ihrem Klitus. Conon Narrat. 10. Einige wollen, daß ihr Hofmeister Präsyntes es dahin gespielet, daß des Drpas Stallmeister bey angestelltem Kampfe, die Nägel nicht in seines Herrn Wagen gesteckt, daher denn die Räder abgegangen, und, da Dryas mithin gefallen, habe ihn Klitus also leicht vollends erlegen können. Allein, da ihr Vater, welchen sie Sithon, einen König der Hodomanten, nennen, die Dinge erfahren, so habe er sie zugleich auf des Dryas Scheiterhaufen mit verbrennen lassen wollen, sey aber sowohl durch ein besonderes Gespenst, als auch einen starken Regen vom Himmel, daran verhindert worden. Diogenes & Hegesippus ap. Parthen. Erot. c. 6.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clitvs — CLITVS, i, Gr. Κλεῖτος, ου, sieh vorhergehenden Artikel Clite …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Clitvs [1] — CLITVS, i, des Mantius Sohn, welchen, seiner sonderbaren Schönheit halber, Aurora raubete. Hom. Il. Ο. v. 249 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Clitvs [3] — CLITVS, i, des Pisenors Sohn, ein Trojaner, welcher drey vornehme Griechen erlegete, Hygin. Fab. 115. endlich aber von dem Teucer erschossen wurde. Hom. Il. Ο. v. 445 …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.