Echetvs


Echetvs

ECHĔTVS, i, Gr. Ἔχετος, ου, ein König und grausamer Tyrann, zu welchem Antinous den Irus schicken wollte, daß er ihm Nase und Ohren abschneiden sollte, wo er sich gegen den Ulysses, der sich in einen Bettler verstellet hatte, nicht geziemend wehren würde. Hom. Od. Σ. v. 85. Es stach derselbe sonst seiner eigenen Tochter die Augen aus und verdammete sie in einem finstern Gefängnisse zu einer sclavischen Arbeit. Er scheint seinen Aufenthalt nicht weit von Phäacien gehabt zu haben. Apollon. IV. 1093.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.