Epistrophia


Epistrophia

EPISTROPHIA, æ, Gr. Ἐπιστροφία, ας, ein Beynamen der Venus, unter welchem sie von den Megarensern verehret wurde. Pausan. Att. c. 40. p. 75. Einige nennen sie demnach Lateinisch Procuratricem; Interpr. Paus. l. c. andere aber aber lieber Recticordiam. Gyrald. Synt. XIII. p. 390. Dieß ist auch in so weit besser, weil solcher Namen von ἐπὶ, zu, und στρέφειν, wenden, zusammen gesetzet ist, und die Venus bedeutet, welche die Herzen der Menschen zu etwas gutem wenden soll, wie Apostrophia diejenige hieß, welche die Herzen der Menschen von dem Bösen abwenden sollte. Paus. Boeot. c. 16. p. 366.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aphrodīte [1] — Aphrodīte (lat. Venus), Göttin der Schönheit, des weiblichen Reizes u. der Liebe; nach Ein. Tochter des Zeus u. der Dione, nach der gewöhnlichen Mythe aber entstand sie aus der, von Saturn seinem Vater Uranos (s.d.) entrissenen Zeugungskraft,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Venvs — VENVS, ĕris, Gr. Ἀφροδίτη, ης, (⇒ Tab. X.) 1 §. Namen. Dieser soll von venio herkommen, weil diese Göttinn zu allen kömmt. Cic. de N.D. l. II. c. 27. p. 1183. & l. III. c. 24. p. 1200. Jedoch wollen andere zu dessen Stammworte lieber das… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.