Erigone


Erigone

ERIGŎNE, es, Gr. Ἠριγόνη, ης, des Ikarius Tochter, bewirthete, mit diesem ihrem Vater, den Bacchus, als er bey ihnen einkehrete, so wohl, daß er ihnen endlich ein Faß Wein zurück ließ, mit dem Befehle, solchen weiter fort zu pflanzen. Hygin. Fab. 130. Er ließ sich aber ihre Schönheit auch so wohl gefallen, daß er sie durch eine falsche Traube hintergieng. Ovid. Metam. VI. 125. Man meynet, es sey solches auf einer Gemme vorgestellet, worauf andere nur eine schöne Bacchantinn sehen wollen, die eine Traube vor ihr Gesicht hält, welche sie mit Vergnügen ansieht, und in eine darunter gehaltene Schale ausdrücken zu wollen scheint. Lipperts Dactyl. I Taus. 422. Durch diesen Betrug soll sie gleichwohl einen Sohn zur Welt gebracht haben, den sie von σταφυλὴ Staphylos nannte. Constant. Fanens. ad Ovid. l. c. Sie luden darauf ihre Weinschläuche und Reben auf einen Wagen, und machten sich mit ihrem Hunde, Mära, nach Attica, woselbst Ikarius den Bauern etwas von seinem Weine vorsetzte. Weil sich aber diese darinnen also besoffen, daß sie darnieder fielen, so glaubeten sie, er habe ihnen Gift gegeben, und schlugen ihn daher mit Knütteln zu Tode. Mittlerweile suchte ihn Erigone hin und wieder, bis endlich obgedachter Hund ihr den Ort zeigete, wo ihr Vater unbegraben lag. Einige wollen, die Bauern hätten ihn heimlich begraben; daher sie ihn erst lange nicht finden können. Nonni Dionys. l. XLVII. 142. Als sie ihn ersah, so erhieng sie sich an einen Baum über ihn. Bacchus machte dagegen, daß sich die Athenienserinnen häufig selbst erhiengen. Da sie nun das Orakel um die Ursache befragten, so sagte ihnen dieses, es geschehe solches, weil sie des Ikarius und der Erigone Tod ungeahndet gelassen. Sie straften darauf die gedachten Hirten oder Bauern am Leben, und stelleten der Erigone zu Ehren ein besonderes Fest an, welches das Schaukelfest, Aiora, genannt wurde, weil man sich an solchem auf Stricken schaukelte, die an Bäume gebunden waren, um sie zu erinnern, wie Erigone von den Winden bewegt worden. Hygin. l. c. Es wurde zugleich ein Lied gesungen, welches Aletis hieß, weil Erigone zuweilen diesen Namen geführet. Potteri Archæol. græc. T. I. p. 364. Man verordnete dabey, daß ihr und dem Ikarius jährlich etwas von den ersten Feld- und Weinbergsfrüchten geopfert werden sollte. Sie wurden darauf von den Göttern selbst mit an den Himmel versetzet, und zwar soll Erigone die Jungfrau im Thierkreise, Ikarius aber der Arkturus oder Bootes und der Hund Mära die Canicula, der Hundsstern, seyn. Hygin. l. c. & Astron. Poet. III. c. 4. Cf. Apollod. l. III. c. 14. §. 7. Nonn. l. c. 246. & Critolaum ap. Plutarch. Par. min. n. 9. Weil sie die Aernde anzeiget, und von ihr gesaget wird: Spicifera, est virgo Cereris; Manil. Astron. II. 442. so glaubet man sie auf einem geschnittenen Steine zu sehen, wo sie ein Paar Aehren in der Hand hat, welche andere sonst für die Ceres halten. Lippert am angef. O. N. 96.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erigone — Pour les articles homonymes, voir Erigone (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Erigone — may refer to:* Erigone, the daughter of Icarius in Greek mythology. Icarius was from Athens. He was cordial towards Dionysus, who gave his shepherds wine. They became intoxicated and killed Icarius, thinking he had poisoned them. His daughter,… …   Wikipedia

  • Erigone — ist der Name der Tochter des Ikarios in der griechischen Mythologie, siehe Erigone (Tochter des Ikarios) der Tochter des Aigisthos und der Klytämnestra in der griechischen Tragödie, siehe Erigone (Tochter des Aigisthos) einer verlorenen Tragödie… …   Deutsch Wikipedia

  • Erigŏne — (Myth.), 1) so v.w. Asträa; 2) E., Tochter des Ikarios, bewirthete den Bakchos u. gebar von demselben den Staphylos. Sie ging darauf mit ihrem Vater u. ihrem Hund Mära nach Attika, um auf Befehl des Bakchos den Weinbau daselbst zu lehren. Hirten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erigŏne — Erigŏne, s. Ikarios …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erigone — Erigone, myth., Tochter des Ikarius, durch Bacchus Mutter des Staphylos. – E., Tochter des Aegisthus und der Klytämnestra …   Herders Conversations-Lexikon

  • Erigone [1] — ERIGONE, es, (⇒ Tab. XXX.) des Aegisthus Tochter, welche er mit der Klytämnestra zeugete, Orestes aber, als er diese seine ehebrecherische und mörderische Mutter, nebst dem Aegisthus, hingerichtet, auch mit aufopfern wollte. Es hinderte ihn aber… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • érigone — ● érigone nom féminin Petite araignée des buissons, aux forts chélicères épineux. (Nombreuses espèces, qui évitent les climats chauds.) …   Encyclopédie Universelle

  • Erigone — {{Erigone}} Tochter des Ikarios* …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Érigone — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dans la mythologie grecque, Érigone ou Érigoné peut désigner : Érigone fille d Icarios ; Érigone fille d Égisthe. (163) Érigone est un astéroïde …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.