Felicitas


Felicitas

FELICITAS, átis, die Glückseligkeit, eine Göttinn der Römer, welcher im I. R. 666. (oder 680.) L. Lucullus einen desondern Tempel erbauete. Augustin. de C. D. l. IV. c. 18. & 23. & ad eum Vives l. c. L. Mummius mußte dazu auf eine listige Art die Bildsäulen hergeben. Dio Cass. fragm. 81. Er stund in der V Region der Stadt. Panvin. Beg. Vrbis V. & Nardin. l. IV. c. 3. p. 170. Lucullus wollte auch ihre Bildsäule durch den Arcesilaus vor 6000000 Sestertien (oder 187500 Thaler) verfertigen, und da hinein setzen lassen, allein beyder Tod unterbrach solches Vorhaben. Plin. H. N. lib. XXXV. c. 12. Indessen brannte solcher Tempel unter dem Claudius ab. Id. ib. l. XXXIV. c. 8. Es scheint nicht, daß M. Aem. Lepidus einen andern, sondern nur des Lucullus seinen ausgebauet habe. Dio Cass. l. XLIV. c. 5. p. 242. Sie wurde als ein ansehnliches Frauenzimmer gebildet, das in der rechten Hand einen Mercuriusstab hatte, mit der linken sich aber auf ein Füllhorn stemmete oder es auch auf dem Arme trug. Rosin. Antiqu. Rom. l. II. c. 18. cf. Struv. Synt. A. R. c. 1. p. 141. So kömmt sie auf vielen Münzen vor: auf einigen aber stützet sie sich statt dessen auf eine Säule, oder hat auch eine Lanze ohne Eisen in der Hand. Beg. Thes. Brand. T. II. p. 715. & 766. Sie verwechselte auch wohl den Mercuriusstab mit einem Olivenzweige. Croyaci numism. tab. 31. n. 24. Desgleichen stellete man sie oft unter einem Schiffe vor. Ib. tab. 38. n. 17. & tab. 53. n. 20. Beger. l. c. p. 714. Nicht weniger wurde sie durch zwey mit den Spitzen über einander gelegte Füllhörner, zwischen welchen in der Mitte eine Kornähre stund, abgebildet. Croyac. l. c. p. 53. Auf einer Gemme wird sie durch drey in einem Scheffel aufgerichtet stehende Aehren bezeichnet. Wilde gem. sel. C. p. 94. Anderer zu geschweigen. Montfauc. Ant. expl. T. I. P. II. tab. 296.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Felicitas — (auch Felizitas geschrieben) ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namensträgerinnen 4 Bedeutende Tage …   Deutsch Wikipedia

  • Felicitas — Saltar a navegación, búsqueda Para la mártir cristiana, véase Felícitas. Felicitas portando un caduceo y una cornucopia, dos símblos de la salud y la riqueza, en esta moneda del emperador romano Valeriano. En la mitologí …   Wikipedia Español

  • Felícitas — Saltar a navegación, búsqueda Imagen de Felícitas y sus siete hijos. De Crónicas de Nuremberg Felícitas (m. 175) fue una mártir cristiana. Felícitas era una noble matrona romana que consagraba su …   Wikipedia Español

  • Felicitas — Felicitas, Felizitas lateinischer Ursprung, Bedeutung: die Glückliche. Namensträgerin: Hl. Felicitas, christliche Märtyrerin …   Deutsch namen

  • Felicĭtas — (lat.), Glück, Glückseligkeit; als Personification dargestellt als Matrone mit Füllhorn, Getreidemaß u. Friedensstab; ihr Tempel in Rom stand in der fünften Region …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Felicĭtas — (auch Faustĭtas genannt), bei den Römern Göttin der Fruchtbarkeit und des glücklichen Erfolgs, dargestellt als Matrone mit Füllhorn, Schale oder Heroldsstab …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Felicitas — Felicĭtas, röm. Göttin der Glückseligkeit, dargestellt mit Heroldsstab und Füllhorn oder Ölzweig …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Felicitas [2] — Felicĭtas, Märtyrerin, eine Sklavin, die mit ihrer Herrin Perpetua in Karthago unter Septimius Severus hingerichtet wurde; die »Acta Perpetuae et Felicitatis« sind erhalten. – Vgl. Robinson (engl., 1891) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Felicitas — Felicitas, lat., Glückseligkeit; Göttin der Glückseligkeit …   Herders Conversations-Lexikon

  • Felicitas, St. — Felicitas, St., eine vornehme röm. Wittwe, welche mit ihren 7 Söhnen: Alexander, Felix, Januarius, Martial, Philipp, Silvan u. Vital den Martyrtod erlitt, nach Ruinart 150, nach Baronius und Tillemont um 164 bis 175 n. Chr. Aechte und unächte… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.