Hypsvranivs


Hypsvranivs

HYPSVRANIVS, i, Gr. Ὑψουράνιος, ου, einer von den ersten Menschen aus dem fünften Geschlechte, die von den Riesen mit den Weibern damaliger Zeit gezeuget wurden, welche sich einem jeden nach seinem Belieben unverschämt überließen. Sanchun. ap Euseb. Pr. Ev. L. I. c. 10. p. 35. Er soll mit Memrumus einerley seyn. Sieh dieses Wort. Sein Aufenthalt war zu Tyrus, oder wenigstens auf der Insel, wo solches nachher gestanden. Er soll die Kunst erfunden haben, Hütten aus Schilfe, Papierrohre und Binsen zusammen zu flechten und zu erbauen: jedoch soll er mit seinem Bruder Usous in Zwistigkeit gerathen seyn, welcher zuerst gewiesen, wie man sich mit den Fellen der wilden Thiere bekleiden könne. Nach seinem Tode wiedmeten ihm die Nachgelassenen Klötzer oder Stumpfe von Bäumen, oder unförmliche Steine, betheten solche an und feyerten ihm jährliche Feste. Sanchun. l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.