Macháon


Macháon

MACHÁON, ŏnis, Gr. Μαχάων, ονος, ( Tab. XIV.)

1 §. Aeltern. Sein Vaterwar Aeskulapius, oder, wie er auch genannt wird, Asklepius, die Mutter aber, nach einigen, Koronis, Hygin. Fab. 97. nach andern und richtigern aber Epione, Schol. Pind. Pyth. Od. 3. nach den dritten Hesione, des Merops Tochter, und nach den vierten Xanthione. Schol. Hom. Il. Δ. v. 163.

2 §. Stand und Verrichtungen. Er besaß ein kleines Königreich in dem Peloponnesus. Pausan. Messen. c. 3. p. 220. Dabey war er ein sehr guter Arzt, oder, nach damaliger Art, vielmehr Wundarzt, Aurel. Vict. de O. G. R. c. 1. & Corn. Celsus in Præfat. p. 2. und gab unter andern einen Freyer um die Helena mit ab. Hygin. Fab 81. Nachher gieng er, nebst seinem Bruder, Podalirius, mit vor Troja zusammen mit dreyßig Schiffen. Homer. Il. Β. v. 733. Er allein hatte zwanzig davon mit Leuten aus Attika besetzet. Id. Fab. 97. Bey der Belagerung schoß ihn Paris mit einem Pfeile in die Schulter: es mußte ihn aber Nestor, auf des Idomeneus Zurufen, sogleich aus der Schlacht hinweg, und in Sicherheit bringen, weil den Griechen insgesammt allzuviel an ihm, als ihrem gemein. schaftlichen Arzte, gelegen war. Id. ib. Λ. v. 506. So heilete er endlich des Philoktets lange Zeit unheilbare Wunde. Propert. l. II. el I. v. 59. Tzetz. ad Lycop. 911. Einige wollen daher auch, die Griechen hätten ihm seiner Wissenschaft wegen die meisten Kriegsarbeiten und Gefährlichkeiten erlassen. Diod. Sie. l. IV. c. 73. p. 190. Gleichwohl kroch er mit in das hölzerne Pferd, und ließ sich also in die Stadt Troja schleppen. Hygin. Fab. 108. & Virg. Aen. II. v. 233. Er wurde aber doch nachher, da er des Nireus Tod rächen wollte, von dem Eurypylus, des Telephus Sohne, noch erleget, und seine Gebeine nahm Nestor mit zu sich. Auctor. Iliad. parvæ ap. Pausan. Lacon. c. ult. p. 214. Q. Calab. VI. 391.

3 §. Gemahlinn und Söhne. Zur erstern machet man des Diokles, Königs zu Pharä Tochter, Antiklea, mit welcher er den Nikomachus und Gorgasus zeugete. Pausan. Messen. c. 30. p. 273. Sieh Nicomachus. Außer diesen sollen ohne Anzeige der Mutter auch noch Sphyrus und Alexanor, Paus. Cor. c. 23. p. 127. imgleichen Polemokrates, Id. ib. c. ult. p. 157. und endlich Asklepius der jüngere, seine Söhne gewesen seyn. Augustin. ap. Boccacc. l. V. c. 21.

4 §. Verehrung. Er hatte seinen besondern Temvel zu Gerenien, und glaubete man, daß er den Menschen zeigete, was sie wider die Krankheiten brauchen sollten. Seine Bildsäule in solchem Tempel war von Erzte, und hatte eine Krone auf dem Haupte, das umliegende Ländchen aber, welches ihm auch geheiliget war, hieß Rhodos. Zu Pergamus wurde er so hoch gehalten, daß niemand des Eurypylus Namen in des Aeskulapius Tempel nennen durfte, weil er den Machaon umgebracht hatte. Pausan. Lacon. c. ult p. 214. Es soll aber Glaukus zuerst ihm in Gerenia Opfer gebracht haben. Id. Messen. c. 3. p. 221.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • machaon — [ makaɔ̃ ] n. m. • 1842; nom myth. ♦ Grand papillon (lépidoptères) aux ailes jaune vif rayées de noir, appelé aussi grand porte queue. ● machaon nom masculin (de Machaon, nom propre) Très beau papillon européen aux ailes jaunes, marquées de noir… …   Encyclopédie Universelle

  • Machaon — als Chirurg, versorgt die Wunde des Menelaos. Machaon (griechisch Μαχάων) ist in der griechischen Mythologie einer der heilkundigen Söhne des Asklepios[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Machaon — may refer to:In Ancient Greece*Machaon (physician) in Trojan War *Machaon (general) of SpartaIn Entomology* Papilio machaon , or Old World Swallowtail, a butterfly named by Carl LinnaeusIn Medical Research*Machaon Diagnostics clinical laboratory… …   Wikipedia

  • MACHAON — fil. Aesculapii et Arsinoes, alii Coronidis, alii Hesiones, alii Meropis, alii Xanthiones filium faciunt, Podalirii frater et medicus insignis, qui una cum reliquis Graeciae principibus ad Troiam profectus, tandem ab Eurypylo est occisus. Ponitur …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Machaon — {{Machaon}} Sohn des Asklepios*, Bruder des Podaleirios* und wie dieser ein erfahrener Arzt, dessen Hilfe die Griechen vor Troja oft in Anspruch nahmen (Ilias IV 193–219). Wenn Linné zwei stattlichen Schmetterlingen, dem Schwalbenschwanz und dem… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Machāon [1] — Machāon, Sohn des Asklepios u. der Epione. machte mit seinem Bruder Podalirios den Trojanischen Krieg mit, beide waren Helden u. Ärzte der Verwundeten u. nach Virgil auch mit in dem hölzernen Pferde; M. wurde vom Eurypylos getödtet, zu Gerenia in …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Machāon [2] — Machāon, so v. w Schwalbenschwanz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Machaon — Machaon, myth., Sohn des Aesculap, heilkundiger Heros vor Troja, hatte zu Gerenia in Messenien sein Grabmal und Heiligthum, wohin Kranke wallfahrteten …   Herders Conversations-Lexikon

  • Machaon — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Machaon est un personnage de la mythologie grecque. Le machaon est un papillon. Catégorie : Homonymie …   Wikipédia en Français

  • machaon — (entrée créée par le supplément) (ma ka on) s. m. Nom d un papillon, CARTERON, Premières chasses, Papillons et oiseaux, p. 59, Hetzel, 1866. ÉTYMOLOGIE    C est sans doute le nom de Machaon, héros et médecin dans Homère, transporté dans la… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.