Alcinovs [1]


Alcinovs [1]

ALCINŎVS, i, Gr. Ἀλκίνοος, contr. Ἀλκίνους, ου, ( Tab. XXIII.) einer von den vielen Söhnen des Hippokoon, durch deren Beyhülfe er den Ikarius und Tyndareus von Sparta vertrieb, deren sich aber Herkules hernach annahm, und ihn dafür wieder bezahlete. Apollod. lib. III. c. 10. §. 5.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alcinovs — ALCINŎVS, öi, Gr. Ἀλκίνοος, ου, (⇒ Tab. XI.) des Nausithous Sohn. Hom. Od. Η. v. 63. König der Phäacier, oder in der heutigen Insel Corfu. Id. ib. Ζ. v. 197. Er verheurathete sich mit seiner Nichte, Arete, der einzigen Tochter seines Bruders,… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.