Oebalvs


Oebalvs

OEBĂLVS, i, Gr. Ὄιβαλος, ου, ( Tab. XXIII.) des Perieres Sohn, König zu Sparta, welcher mit der Batea, einer Nymphe, den Tyndareus, Hippokoon und Ikarion zeugete. Apollod. l. III. c. 10. §. 4. Andere machen ihn zu des Cynortas Sohne, und zu seiner Gemahlinn die Gorgophone, des Perseus Tochter. Pausan. Lacon. c. 1. p. 158. Sie geben ihm auch noch die Arene und Pirene zu Töchtern. Id. Messen. c. 2. p. 218. 219. & Cor. c. 2. p. 88. Sein Heroum war zu Sparta unfern von dem Schauplatze zu sehen. Id. Lacon. c. 15. p. 190. Einige nennen den Hippokoon auch wohl Hippothoon, und machen ihn zu einem natürlichen Sohne des Oebalus. Eustath. ad Hom. Il. Β. v. 581. Cf. Meziriac. Comment. sur les Ep. d'Ovid. T. I. p. 22.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oebalvs [1] — OEBĂLVS, i, des Telo und der Sebethis, einer Nymphe, Sohn, war mit der Insel Kaprea, als seines Vaters Königreiche, nicht zufrieden, sondern brachte noch ein Theil Campaniens unter sich. Er gieng darauf wider den Aeneas mit zu Felde, hat sich… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.