Oebotas


Oebotas

OEBOTAS, æ, Gr. Ὀιβώτας, des Oenias Sohn, aus Dyme, der erste unter den Achäern, der in den olympischen Spielen den Preis erhielt. Weil ihn aber seine Landesleute deswegen eben nicht besonders und vorzüglich ehreten, so verwünschete er sie, daß keiner von ihnen jemals einen olympischen Preis erhalten sollte. Sein Fluch wurde erhöret; und die Achäer erfuhren, nachdem sie das Orakel zu Delph darum befrageten, aus was für Ursache keiner von ihnen den Sieg mehr davon tragen könnte. Nachdem sie nun dem Oebotas unter andern auch die Ehre erwiesen und seine Bildsäule zu Olympia aufgestellet hatten, so trug einer ihrer Landesleute so gleich den Sieg davon. Daher geschah es denn, daß diejenigen, die mit kämpfen wollten, ihm vorher ein Gedächtnißopfer bey seinem Grabe brachten; und wenn sie darauf zu Olympia siegeten, so setzeten sie seinem Bilde einen Kranz auf. Pausan. Achaic. c. 17. p. 429. 430. Diese Bildsäule wurde ihm erst in der achtzigsten Olympias errichtet, da er doch schon in der sechsten gesieget hatte. Id. Eliac. post. c. 3. p. 348.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oebotas of Dyme — Oebotas of Dyme, the son of Oenias, was an ancient Greek athlete from Dyme who won the stadion race in the sixth Ancient Olympic Games in 756 BC.[1] The stadion race (about 180 meters) was the only competition in the first 13 Olympiads. A statue… …   Wikipedia

  • Dyme, Greece — Dyme was an ancient Greek city in Achaea. It was the most westerly of the Achaean cities. The first resident of note was Oebotas who was said to be the first Achaean to win at the Ancient Olympic Games.[1]. He was not honored for this and… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.