Ogygvs


Ogygvs

OGỸGVS, i, Gr. Ὤγυγος, ου, ( Tab. XI.) des Böotus Sohn, Corinna ap. Schol. Apollon. ad l. III. v. 1177. ein alter König der Athenienser, und Vater des Eleusis. Pausan. Att. c. 38. p. 71. Etymol. Magn. ap. Muncker. ad Hygin. Fab. 69. Einige machen ihn zu einem Könige der Ektener, in Böotien, von welchem auch das ogygische Thor zu Theben den Namen bekommen haben soll. Pausan. Bœot. c. 5. p. 548. & c. 8. p. 555. Er wird sonst auch Ogyges genannt, und für den Erbauer der Stadt Eleusis angegeben. Castor ap. Euseb. laudante Marshamo Sæc. IV. p. 85. Desgleichen hält man ihn für Neptuns Sohn von der Alistra. Nat. Com. l. II. c. 8. p. 165. Er soll des Jupiters und der Jodame Tochter, Thebe, geheurathet, und mit ihr zween Söhne, Kadmus und Eleusis, und drey Töchter, Alalkomenia, Aulis und Thelvinia gezeuget haben. Ban. Erläut. der Götterl. IV B. 229 S. Unter diesen zog Alalkomenia die Minerva auf. Paus. l. c. c. 33. p. 593. Sonst will man unter seiner Regierung ein besonderes Wunderzeichen an dem Venussterne bemerket haben, daß nämlich derselbe seine Farbe, Gestalt, Größe und seinen Lauf verändert. August. de C. D. l. XVIII. c. 8. Man muthmaßet, daß solches durch einen Kometen bewirket worden. Freret dans les Memoir. de l'Acad. des Inscr. & B. L. T. X. p. 357. Ed. Paris. Außer dem eräugete sich zu seiner Zeit insonderheit die von ihm benannte Wasserfluth, Tatianus, African. Euseb. & alii ap. Marsham. l. c. Einige sehen solche für einerley mit der Sündfluth an: Prideaux ap. Abel. H. M. l. II. c. 1. §. 3. andere aber halten sie nur für eine Ueberschwemmung der Landschaft Attika, Peirer. ap. Coqueum ad Augustin. de C. D. l. XVIII. c. 8. welche sich im 219sten Jahre der Welt begeben, zus welcher Zeit der Patriarch Isaac lebete. Calvis. ad A.M. 2169. & Petav. Rat. Tempor. l. I. c. 4. Es findet sich aber wegen dieser Zeitbestimmung noch eines große Uneinigkeit unter den Gelehrten; daher man nichts gewisses setzen kann. Ban. Erl. der Götterl. IV B. 225 S. Man hat ihn für einen amalekitischen Prinzen halten wollen, und mit dem Og, Agag, oder Ogug, für einerley Person ausgegeben. Fourmont Reflex. sur les hist. des anc. P. T. II. p. 221.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.