Periclymenvs [1]


Periclymenvs [1]

PERICLYMĔNVS, i, ( Tab. XI.) Neptuns Sohn, welcher in dem ersten thebanischen Kriege den Parthenopäus, einen der vereinigten Fürsten, erlegete. Eurip. ap. Apollod. l. III. c. 6. §. 8. Cf. Pausan. Bœot. c. 18. p. 569.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Periclymenvs — PERICLYMĔNVS, i, Gr. Περικλύμενος, ου, (⇒ Tab. XXV.) des Neleus und der Chloris Sohn, welchem Neptun die Gabe verliehen, sich in allerhand Gestalten zu verwandeln. Als daher Herkules seinen Vater in Pylos bekriegete, so verkehrete er sich bald in …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.