Phaléros


Phaléros

PHALÉROS, i, Gr. Φαληρὸς, ου, Alkons Sohn, nach einigen, von Athen. Hygin. Fab. 14. Nach andern soll er des dasigen Königes Erechtheus Sohn gewesen seyn. Schol. Apollon. l. I. 97. Jedoch machen ihn einige nur erst zu dessen Enkel und zu Pandors Sohne. Eustath. ap. Meurs. de regib. Att. l. II. c. 13. Man holet ihn auch wohl aus der Gegend des Asopus. Er erbauete die Stadt Gyrton, und gieng hernach unter den Argonauten mit nach Kolchis. Orph. Argon. v. 142. Apollon. I. 96. Als er noch ein Kind war, so ertappete ihn eine ungeheuere Schlange, welche ihn einigemal umschlang und indem fressen wollte, als sein Vater, der für einen Kretenser angegeben wird, als ein sehr richtiger Bogenschütze, die Schlange mit einem Pfeile erschoß, ohne dem Kinde einigen Schaden zuzufügen. Valer. Flacc. l. I. v. 398. itemq. Manil. & Sidon. ap. Alardum ad Flacc. l. c. Jedoch soll dieses vielmehr einem ganz andern begegnet seyn. Cf. Burm. Cat. Argon. h. v. Dagegen soll er nach Italien gegangen seyn, daselbst eine Stadt seines Namens erbauet haben, die nachher Parthenope, und endlich Neapolis genannt worden. La Sena de gymn. Neapol. c. XI. §. 4. Ihm richteten nachher die Athenienser nicht allein einen Altar zu Ehren auf; Pausan. Att. c. 1. p. 2. sondern gaben auch dem einen ihrer Stämme von ihm den Namen.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phalēros — Phalēros, Athener, Sohn von Aleon (od. Erechtheus). Als Kind umwand ihn eine Schlange, die der Vater durch einen Pfeilschuß tödtete, ohne den Knaben zu verletzen; er nahm an dem Argonautenzuge Theil u. gründete Phaleron …   Pierer's Universal-Lexikon

  • phalère — ● phalère nom féminin (grec phalêros, tacheté de blanc) Gros papillon (notodontidé) nuancé de roux, de gris et de jaune. (La chenille de Phalera bucephala vit sur les saules, les chênes, les bouleaux, les hêtres.) ● phalère nom féminin (latin… …   Encyclopédie Universelle

  • History of Naples — A plan of the city of Naples from the 18th century The history of Naples is long and varied, beginning in the 9th century BCE Greeks colonized many parts of south Italy. Naples was one of the latter cities founded in the Magna Graecia, founded as …   Wikipedia

  • Falarica — Falarica, also Phalarica was an ancient Iberian ranged pole weapon which were sometime used as an incendiary weapon. DesignThe Falarica was a javelin with a long iron pointed rod of about 90 centimeter in length completed with a short wooden… …   Wikipedia

  • Anchimolĭos — Anchimolĭos, Spartaner, welcher zur Vertreibung der Pisistratiden aus Athen u. zur Zurückführung der Alkmäoniden mit einem Heere nach Athen geschickt wurde, beim Phaleros landete, aber in der Schlacht fiel; sein Grabmal war beim Herculestempel in …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Argonautenzug — Argonautenzug, Zug, welchen um 1350 v. Chr. zu Schiff (Argo) mehrere griechische Helden (Argonauten, Minyä) nach Kolchis unternahmen, um das goldene Vließ zurückzuholen. I. Die Veranlassung zu diesem Zuge war folgende: Athamas, König in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Attĭka [1] — Attĭka, 1) (a. Geogr.), Provinz von Hellas, ursprünglich Aktäa (das Küstenland), auch Atthis (nach der Tochter des Königs Kranaos) genannt, bei Dichtern auch Mopsopia; grenzte in N. an Böotien u. die Straße des Euripos, in O. an das Agäische Meer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schiff des Theseus — Das Schiff des Theseus (auch Theseus Paradoxon) ist ein philosophisches Paradoxon, das bereits in der Antike bekannt war. Es wirft die Frage auf, ob ein Gegenstand seine Identität verliert, nachdem viele oder alle seiner Teile nacheinander… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.