Phoenodamas


Phoenodamas

PHOENODĂMAS, antis, Gr. Φοινοδάμας, αντος, ein Trojaner, welcher drey Töchter hatte, und von dem Laomedon gezwungen werden wollte, eine davon dem Meerwunder, das ihm Neptun auf den Hals geschickt hatte, zu verschlingen zu geben. Wie aber dieser die Trojaner wider den König dargegen aufhetzete, so mußte solcher seine eigene Tochter, Hesione, der Bestie hingeben, die aber Herkules noch errettete. Dagegen ließ Laomedon des Phönodamas Töchter nach Africa bringen, und daselbst in die Wüsten schaffen, daß sie von den wilden Thieren gefressen würden. Es fand sich zu deren einer aber Krimissus, ein Fluß, unter der Gestalt eines Hundes, und zeugete mit ihr den Aegestus. Tzetz. ad Lycophr v. 472.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.