Rhoetvs


Rhoetvs

RHOETVS, i, ( Tab. XIV.) ein Centaur, welcher auf des Pirithous Hochzeit einen Brand von dem Altare nahm, und damit den Charaxus wider den Kopf schlug, zugleich aber auch die Haare in Brand steckete. Er lachete desselben, da selbiger eine Thürschwelle nahm, sich damit zu wehren, und dafür den Kometes, selbst einen Lapithen, nieder schlug, welchen denn Rhötus darauf erlegete. Er machte auch den Korythus, einen jungen Menschen, nieder; und da Evagrus sich dessen annahm, so stieß er ihm den Brand in den Hals bis zum Herzen hinunter, griff darauf den Dryas an, der ihm aber einen Zaunpfahl in die Rippen stieß, und machte, daß er sich mit der Flucht retten mußte. Ovid. Metam. XII. v. 27. Nach einigen wurde er ebenfalls nieder gemacht. Virgil. Georg. II. v. 456. Allein, dieses verstehen andere von dem Rhökus; Cerda ad Virg. l. c. wiewohl auch dieser damals davon gekommen seyn muß, weil ihn hernach erst Atalanta erschoß. Apollod. l. III. c. 9. §. ult.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rhoetvs [1] — RHOETVS, i, einer von des Phineus Haufen, welchen Perseus mit niedermachte. Ovid. Met. V. v. 38 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Rhoetvs [2] — RHOETVS, i, ein König der Marrubier, welcher von dem Meergotte, Phorkus, abstammete, und die Casperia zu seiner andern Gemahlinn hatte, der aber sein Sohn Anchimolus Gewalt anthat; und, als ihn Rhötus deshalber zur Strafe ziehen wollte, so floh… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.