Accommodation


Accommodation

Accommodation (v. lat.), 1) Bequemung des Betragens, der Rede etc. nach den Bedürfnissen u. der Denkungsart Anderer; bes. 2) (gr. Synkatabasis, lat. Condescensio, Theol.), von dem Lehrvortrage menschlicher Lehrer, die weise, schonende Berücksichtigung der Geistesbildung der Schüler, gewisser Zeitideen etc. Man unterscheidet für die h. Schrift eine formale u. materiale A.; die formale A. besteht in der Wahl einer, der geistigen Bildungsstufe der zu Unterrichtenden anbequemten Lehrmethode, u. findet auch bei Jesu u. den Aposteln statt, indem sie in einer dem Volke verständlichen Sprache, in jüdischen Nationalausdrücken u. Bildern redeten, an gewisse gangbare Ideen neue Belehrungen anknüpften, überhaupt ihre Vorträge den Orts- u. Zeitverhältnissen anpaßten. Bei der materialen A. scheint der Lehrer falsche Meinungen seines Schülers zu billigen, od. billigt sie wirklich: negativ, wenn er diese Meinungen, ohne die Absicht zu täuschen, einstweilen den Schülern läßt, weil sie für die Wahrheit noch nicht reif sind, darum auch manche Lehren eine Zeit lang ganz mit Stillschweigen übergeht, manche. nur berührt; u. positiv, wenn er falsche Meinungen seiner Schüler aus irgend einem Grunde in seine Lehre aufnimmt. Die negative A. in Jesu ist nie bestritten worden, sie fordert schon der Stufengang der göttlichen Offenbarung überhaupt; die positive A. aber ist streitig; der ältere Rationalismus im 18. Jahrh. nahm sie im N. T. (bes. bei der Lehre von den Engeln, dem Teufel, dem Weltgericht etc.) an, um dadurch seine Ansicht mit der Kirchenlehre zu vereinigen; der neuere Rationalismus (Bretschneider, Ammon, Schleiermacher) sah von der A. ganz ab, weil in jeder Offenbarung die religiöse Idee das Wesentliche, die Form der Mittheilung u. Auffassung durch den jedesmaligen Stand der Geistesbildung bedingt sei. Übrigens findet sich bei Jesu u. den Aposteln auch eine moralische A., indem sie sich in gewissen, damals herrschenden, religiösen Sitten u. Gebräuchen accommodirten, diese theils selbst mit beobachtend, theils Andern gestattend.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • accommodation — [ akɔmɔdasjɔ̃ ] n. f. • XIVe « prêt gratuit » (cf. accommodement); de accommoder 1 ♦ (1566) Action d accommoder ou de s accommoder (aux circonstances, aux individus). ⇒ adaptation. 2 ♦ Physiol. Aptitude de l œil à accommoder (III). L amplitude d… …   Encyclopédie Universelle

  • accommodation — I (adjustment) noun accordance, adaptation, agreement, arrangement, compositio, composition of differences, compromise, friendly agreement, harmonization, mutual understanding, obliging, provision, readjustment, reconciliatio, rectification,… …   Law dictionary

  • Accommodation — may refer to:*Accommodation (in British usage) or accommodations (in American usage) is lodging in a dwelling or similar living quarters afforded to travellers in hotels or on cruise ships, or prisoners, etc. * Accommodation (religion), a… …   Wikipedia

  • Accommodation — Ac*com mo*da tion, n. [L. accommodatio, fr. accommodare: cf. F. accommodation.] [1913 Webster] 1. The act of fitting or adapting, or the state of being fitted or adapted; adaptation; adjustment; followed by to. The organization of the body with… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • accommodation — UK /əˌkɒməˈdeɪʃən/ noun ► [U] UK (US accommodations [plural]) PROPERTY a place in which to live, work, stay, etc.: »The cost, including flights, accommodation, and meals, was €100,000. » temporary accommodation » luxury accommodations. ► [C or U] …   Financial and business terms

  • Accommodation — Accommodation, accommodiren, anbequemen, anpassen. Dies geschieht, wenn man die eignen Gewohnheiten, Lebensweise, Sprache, Vortrag, Lehre u.s.w. aus Rücksicht auf andere aufgibt oder ändert, um nicht zu entfremden oder zu verletzen. Die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Accommodation J&T — (Охрид,Македония) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Kuzman Kapidan Kaneo do Kiro …   Каталог отелей

  • accommodation — (n.) room and provisions, lodging, c.1600, now usually plural (accommodations) and chiefly U.S.; from Fr. accommodation, from L. accommodationem (nom. accommodatio), noun of action from pp. stem of accommodare (see ACCOMMODATE (Cf. accommodate)) …   Etymology dictionary

  • accommodation — [ə käm΄ə dā′shən] n. 1. an accommodating or being accommodated; adaptation (to a purpose); adjustment 2. reconciliation of differences 3. willingness to do favors or services 4. a help or convenience 5. [pl.] lodgings; room and board 6. [pl.]… …   English World dictionary

  • accommodation — [n] adjustment for different situation, circumstances adaptation, compliance, composition, compromise, conformity, fifty fifty deal*, fitting, modification, reconciliation, settlement; concept 697 …   New thesaurus


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.