Nabelstelle


Nabelstelle

Nabelstelle (Her.), s.u. Nabelreihe.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nabelstelle — Die Nabelstelle oder der Nabel ist in der Heraldik im Wappenschild ein Platz im Schildfuß. Platz 8 ist die Nabelstelle im Schildfuss 7, 8, 9 Dieser Ort entsteht nach der neueren Schildteilung durch die zweimalige pfahlweise Spaltung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nabelstelle, die — Die Nabelstêlle, plur. die n, in der Wapenkunst, diejenige Stelle eines Wapenschildes, welche etwas niedriger als die Herzstelle ist; wo die Figur von der Stellung des Nabels in Beziehung des Herzens entlehnet ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schild [2] — Schild (Wappenschild), die Figur, welche zur Aufnahme der Wappenbilder bestimmt ist. I. Die älteste Form des Turnierschildes war ein Dreieck, dessen Höhe sich zur Breite wie etwa 7: 6 verhielt, daher liegt eben so wohl dies Verhältniß, wie die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wappenschild — Schild Feld Schildhalter Schildhalter Panier (Schlachtruf) …   Deutsch Wikipedia

  • Nabelreihe — (Her.), im fünfmal getheilten Schild die vierte Reihe; wird ein Mittelschild auf diese Reihe gesetzt, so nennt man ihn auch wohl Nabelschildlein u. die Stelle, welche er einnimmt, Nabelstelle …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reihe — Reihe, 1) mehre in einer Linie neben einander befindliche Dinge; 2) das Aufeinanderfolgen nach festgesetzter Ordnung; 3) jede Folge von Größen (die Glieder [Termini] derselben genannt), welche nach einem bestimmten Gesetz gebildet sind. Die R n… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nabel, der — Der Nabel, des s, plur. die Näbel, Diminut. das Näbelchen, Oberd. Näbellein, Näbel. 1) Überhaupt eine jede schneckenförmige runde Vertiefung, oder ähnliche Erhöhung; in welcher weitern Bedeutung es doch nur in einigen Fällen üblich ist. So wird… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Nabelschild, das — Das Nabelschild, des es, plur. die e, Diminut. das Nabelschildchen, Oberd. Nabelschildlein, in der Wapenkunst, ein Wapenschild, welches auf der Nabelstelle gestellt ist …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Einfassung (Heraldik) — Die Einfassung stellt in der Heraldik eine Möglichkeit dar, um Wappen oder/und Wappenelemente von mindestens zwei Wappen in einem Bild zu vereinen. Das Hauptwappen sollte dabei aber nicht verfälscht werden. So kann beispielsweise der Schild mit… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.