Baldăchin


Baldăchin

Baldăchin (von Baldach, der mittelalterlichen Form für Bagdad, wo die kostbaren Teppiche gemacht wurden, die ebenfalls Baldache hießen), 1) eine aus kostbarem Stoff bestehende, von Säulen getragene, auch an der Wand befestigte, zeltartige, verzierte Decke über einem Throne, Bett, einer Kanzel etc.; 2) ein durch, an 4 Ecken angebrachte Stangen zum Tragen eingerichteter Himmel, unter dem bei Processionen u.a. Feierlichkeiten Fürsten, vornehme Geistliche etc. gehen. Die B-e sind orientalischen Ursprungs, u. noch jetzt erscheinen die Großen u. Vornehmen, gehend, getragen, reitend unter einem B., der von Untergebenen über ihnen gehalten wird. In dem Abendland erscheinen sie bes. seit den Kreuzzügen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • baldachin — BALDACHÍN, baldachine, s.n. 1. Acoperământ decorativ, împodobit cu perdele, aşezat deasupra unui tron, a unui pat, a unui amvon, a unui catafalc etc.; p.ext. lucrare de arhitectură care imită acest acoperământ decorativ. 2. Acoperământ de pânză… …   Dicționar Român

  • Baldachin — Bal da*chin, n. [LL. baldachinus, baldechinus, a canopy of rich silk carried over the host; fr. Bagdad, It. Baldacco, a city in Turkish Asia from whence these rich silks came: cf. It. baldacchino. Cf. {Baudekin}.] 1. A rich brocade; baudekin.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Baldachin — Sm prunkvolle Überdachung per. Wortschatz fach. (14. Jh.) Entlehnung. Zunächst im 14. Jh. als mhd. baldekīn entlehnt aus it. baldacchino, einer Ableitung von it. Baldacco, der italienischen Form des Namens der Stadt Bagdad (arab. baġdādi aus… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Baldachin — Baldachin: Die Bezeichnung für »prunkvolle Überdachung aus Stoff, Thron , Traghimmel« wurde Anfang des 17. Jh.s aus gleichbed. it. baldacchino entlehnt. Das it. Wort gehört zu Baldacco, einer älteren Form des it. Namens für Bagdad, das früher… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Baldăchin — (franz. Baldaquin, ital. Baldacchino), eine verzierte, von Säulen getragene oder auch an der Wand befestigte Decke über einem Thron, einem Bett, einer Kanzel etc., auch ein auf vier Stangen getragener viereckiger Schirm von Seide, Brokat oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baldachin — Baldachin, ursprünglich ein Prachthimmel für einen Altar, Thron, Bischofsstuhl, eine Kanzel, der aus einem kostbaren Stoff aus Baldak (Bagdad) gefertigt wurde (daher der Name). Später wurden auch feste Altarüberbauten, im gotischen Stile die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Baldachin — Baldăchin (eigentlich ein in Baldach, d.i. Bagdad gefertigter Goldbrokat), eine aus kostbaren Stoffen bestehende zelt oder schirmartige Decke über einem Thron [Abb. 154], Ruhebett, Altar u. dgl.; auf Stangen als »Traghimmel« bei Prozessionen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baldachin — Baldachin, Traghimmel, Thronhimmel …   Damen Conversations Lexikon

  • Baldachin — Baldachin, Thronhimmel, ursprünglich in den Kirchen über dem Altare, über den Thronsitzen der Bischöfe und Fürsten angebracht; so heißt auch der tragbare Thronhimmel über dem Sanctissimum bei feierlichen Prozessionen …   Herders Conversations-Lexikon

  • baldachin — BALDACHIN. s. m. On prononce Baldaquin. Dais qu on porte sur le saint Sacrement, ou sur la teste du Pape dans les processions …   Dictionnaire de l'Académie française


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.