Grippe [1]


Grippe [1]

Grippe (Influenza, Catarrhus epidemicus s. contagiosus, Epidemischer Katarrh.), eine epidemisch auftretende acute Erkrankung der Respirationsschleimhaut, welche mit auffälliger Hinfälligkeit einhergeht u. nicht selten über die Schleimhaut der Bronchien hinaus bis tief in die Lungen hinein um sich greift. Aufmerksamer auf die G. ist man erst im Jahre 1782, vorzüglich aber 1833–37 geworden, wo große Epidemien herrschten, u. seit dieser Zeit tritt sie häufiger auf als früher u. die Zahl ihrer Epidemien scheint in stetem Zunehmen begriffen. Im 18. Jahrh. zählte man deren 9 u. in der ersten Hälfte des 19. Jahrh. hat man deren schon 6–7 verzeichnet. Die Epidemie des Jahres 1782 verbreitete sich fast über ganz Asien u. Europa in der Richtung von N. nach SW. u. SO. Außer den gewöhnlichen Symptomen des Katarrhalfiebers ist die G. ausgezeichnet durch ihr plötzliches Überfallen, größere Mattigkeit u. Zerschlagenheit des Körpers, Neigung zu gastrischem od. nervösem Zustande, sowie zu Entzündungen der Brustorgane; zuweilen ist sie gutartig, bei gelinden Graden in einigen Tagen, in heftigeren erst in 7–14 endend, sich vorzüglich durch Schweiß u. Auswurf entscheidend u. nur bei schwächlichen Personen, Brustkranken od. zu Brustkrankheiten geneigten Individuen, Vernachlässigung, schlechter Behandlung, länger andauernd u. in heftigere, vorzüglich nervöse Fieber, Entzündungen der Brust u. des Gehirns, langwierige Katarrhe der Brust übergehend. Die Heilung wird in den meisten Fällen schon durch ein strenges Verhalten, Verweilen im Bette, Beförderung des Schweißes u. strengste Vermeidung der Erkältung erreicht, die Diät darf nicht allzusehr beschränkt werden. Die Wiedergenesungsperiode erfordert, bes. in Bezug auf Erkältungen, die größte Vorsicht; s. Katarrh. Vgl. Most, Influenza europaea, Lpz. 1820; Schweich, Die Influenza, Berl. 1836; Gluge, Die Influenza od. Grippe (Preisschrift), Minden 1837; Hansen, Über die Nachkrankheiten der Influenza, Schlesw. 1840.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • GRIPPE — La grippe est une maladie hautement contagieuse, à la fois banale et redoutable puisqu’elle atteint un nombre considérable de sujets, le plus souvent de façon relativement bénigne, mais peut aussi provoquer, chez des personnes âgées ou affaiblies …   Encyclopédie Universelle

  • Grippe — Sf std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. grippe, zuerst mit französischem Artikel als la grip(p)e, dann seit etwa 1800 allgemein als Grippe. Das französische Wort ist eine der volkssprachlichen Bezeichnungen, mit denen die einander… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • grippé — grippé, ée (gri pé, pée) part. passé de gripper. 1°   Saisi avec la griffe ou comme avec la griffe. •   ... Maudit coq, tu mourras ! Comme elles l avaient dit, la bête fut grippée, LA FONT. Fabl. V, 6.    Saisi, en langage de mécanismes. •   Une… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Grippe — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Grippe ist eine ansteckende Krankheit wie die Erkältung. • Da ich Grippe habe, kann ich nicht zur Arbeit kommen …   Deutsch Wörterbuch

  • Grippe — Grippe, n. [F.] (Med.) The influenza or epidemic catarrh. Dunglison. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • grippe — (n.) 1776, probably from Fr. grippe influenza, originally seizure, verbal noun from gripper to grasp, hook, of Frankish origin, from P.Gmc. *gripanan (see GRIP (Cf. grip) (v.), GRIPE (Cf. gripe)). Supposedly in reference to constriction of the… …   Etymology dictionary

  • Grippe — Grippe: Der Name der Erkältungskrankheit wurde im 18. Jh. aus gleichbed. frz. grippe entlehnt, das eigentlich »Grille, Laune« bedeutet. Die Bedeutungsübertragung mag von der Vorstellung ausgegangen sein, dass diese Krankheit den Menschen… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Grippe [2] — Grippe, eine 1 Fuß breite u. 1 Fuß tiefe Rinne zum Wasserabzug auf dem Felde od. zur Bewässerung der Wiesen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grippe — (Influenza, Schnupfenfieber, epidemischer Schnupfen, epidemisches Katarrhfieber, russischer Katarrh, Blitzkatarrh), eine meist im Herbst und Frühjahr, jedoch auch zu andern Jahreszeiten auftretende epidemische (oder pandemische) Krankheit, die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grippe — Grippe, epidemisches Katarrhfieber, russ. Katarrh, Blitzkatarrh, Influenza, meist epidemisch auftretende, sehr ansteckende Infektionskrankheit, bei der bald nervöse, bald gastrische, bald katarrhalische Beschwerden im Vordergrunde stehen; Ursache …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.