Hospinian


Hospinian

Hospinian, Rudolf, geb. den 7. November 1547 zu Fehraltdorf im Canton Zürich; studirte seit 1565 in Marburg u. Heidelberg Theologie u. wurde nach seiner Rückkehr 1568 Prediger in Zürich u. zugleich 1576 Rector der Carolina, 1588 Archidiakon, 1594 Pfarrer an der Abteikirche u. st. am 11. März 1626; reformirter Theolog, bes. verdient um Kirchengeschichte u. kirchliche Archäologie; er schr. gegen die Concordienformel die Concordia discors (1617); außerdem: De origine et progressu rituum et ceremoniarum ecclesiae, 1585; De templis, 1587, n. A. 1603; De monachis, 1588, n. A. 1609; De origine festorum Judaeorum, Graecorum, Romanorum et Turcarum, Zürich 1592 f., 2 Bde., 2. A. 1611 f.; Historia sacramentaria, 1598–1602, 2 Bde.; Historia Jesuitica, 1619; Seine Werke, von Heidegger herausgegeben, Genf 1669–81, 7 Bde., Fol.; Lebensbeschreibung von Heidegger.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hospinian — Hospinian, Rudolf, calvin. Kirchenhistoriker, geb. 1547 zu Fehraltdorf im Kanton Zürich, gest. 1626 als Prediger in Zürich, schrieb mehre Werke, von denen die »Concordia discors« besonders bekannt wurde, weil der berühmte Wittenberger Prof.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Coptic calendar — Part of the series on Copts Culture …   Wikipedia

  • Leonhard Hutter — (January, 1563 October 23, 1616), was a German Lutheran theologian.He was born at Nellingen near Ulm. From 1581 he studied at the universities of Strasbourg, Leipzig, Heidelberg and Jena. In 1594 he began to give theological lectures at Jena, and …   Wikipedia

  • Johannes Buxtorf — (December 25 1564 ndash; September 13 1629) was a celebrated Hebraist, member of a family of Orientalists; professor of Hebrew for thirty nine years at Basel and was known by the title, Master of the Rabbis . His massive tome, De Synagoga Judaica …   Wikipedia

  • Johannes Buxtorf — Pour les articles homonymes, voir Buxtorf. Johannes Buxtorf (25 décembre 1564 11 septembre 1629) était un célèbre hébraïsant, appartenant à une famille d orientalistes ; il fut professeur d hébreu à l université de Bâle pendant trente neuf… …   Wikipédia en Français

  • Reformirte Kirche — Reformirte Kirche, im Gegensatz zu der Lutherischen Kirche, die ebenfalls im 16. Jahrh. von dem Papstthum getrennte Kirchengemeinschaft Süddeutschlands, der Schweiz, Frankreichs, der Niederlande u. Schottlands. I. Die R. K. als Gesammtkirche. In… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sacramentstreit — Sacramentstreit, der Streit zwischen den Lutheranern u. Reformirten über die leibliche Gegenwart Christi im Abendmahl (s.d. I.). Der kirchlichen Transsubstantiationslehre gegenüber hatte Luther behauptet, daß die Abendmahlselemente blieben, was… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Concordienformel — (Formula concordiae, Eintrachtsformel), das siebente u. letzte Symbolische Buch der Lutherischen Kirche, durch welches die Lehrentwickelung dieser Kirche abgeschlossen u. der Lehrbegriff festgestellt wurde. Die Veranlassung zur Abfassung lag in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fest [3] — Fest (v. lat. Festum, Dies festus), ein zur Erinnerung an irgend eine Begebenheitmit Freudenbezeugungen od. gottesdienstlichen Gebräuchen begangener Tag, an welchem gewöhnlich die Alltagsarbeit ausgesetzt wird (daher Feiertag). Feste machten von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hutter — Hutter, Leonh., protestant. Theolog der strenglutherischen Partei, häufig Lutherus redivivus (der neu aufgelebte Luther) genannt, wurde geb. 1563 zu Ulm, bildete zu Wittenberg mit A. Hunnius, P. Leyser u.a. eine arg orthodoxe Facultät und st.… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.