Linsingen


Linsingen

Linsingen, eine altadelige Familie, welche zu Anfang des 13. Jahrh. im Hessenlande begütert war u. 1468 sich im Eichsfelde ansässig machte; sie erhielt 1784 den Reichsfreiherrenstand u. 1816 den preußischen Grafenstand u. blüht in einem gräflichen u. einem freiherrlichen Hause. 1) Freiherr Christian Wilhelm, geb. 17. Jan. 1756 in Nordheim, unweit Göttingen, trat 1774 als Cadet in das 11. hannöversche Infanterieregiment, ging mit demselben nach Minorca, wurde 1777 Fähnrich, war 1781–82 bei der Vertheidigung des Forts St. Philipp, wurde 1785 Lieutenant u. wohnte als Capitän 1799–95 den Kriegen in den Niederlanden bei, trat 1803 in die deutsche Legion, wurde 1807 Major, 1814 Oberstlieutenant u. focht bei Waterloo. Nach Auflösung der Legion wurde er Commandeur des dritten hannöverschen Gardebataillons, 1821 Oberst u. Commandeur des leichten Infanterieregiments, bald darauf Generalmajor, nahm 1636 seinen Abschied u. st. 1839 in Göttingen. Der Chef des in Hannover blühenden gräflichen Hauses ist: 2) Graf Adolphus Friederich Karl, Sohn des 1837 verstorbenen großbritannischen Obersten Grafen Wilhelm Friedrich, geb. 1814, ist hannöverscher Kammerherr u. mit Luise Johanna geb. von Linsingen vermählt. Der Chef des freiherrlichen Hauses ist: 3) Freiherr Christian Karl, sächsischer Major a. D.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linsingen — ist der Name Linsingen (Frielendorf), Stadtteil von Frielendorf im Schwalm Eder Kreis, Hessen Linsingen (Adelsgeschlecht), hessisches Adelsgeschlecht Alexander von Linsingen, deutscher Generaloberst Diese Seite ist eine B …   Deutsch Wikipedia

  • Linsingen (Frielendorf) — Linsingen Gemeinde Frielendorf Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Linsingen — Grabstätte in Hannover Alexander Adolf August K …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Linsingen — Infobox Military Person name= Alexander von Linsingen lived=birth date|1850|2|10|df=y death date and age|1935|6|5|1850|2|10|df=y placeofbirth=Hildesheim, Germany placeofdeath=Hannover, Germany nickname= allegiance=Germany serviceyears=1968–1918… …   Wikipedia

  • Battle of Kowel — Infobox Military Conflict conflict=Battle of Kowel partof=The Brusilov offensive (World War I) caption=The Eastern Front before and during the Brusilov Offensive date=July 24, 1916 ndash; August 8, 1916 place=Galicia result=Stalling of the… …   Wikipedia

  • Burg Jesberg — Burg Jesburg Burg Jesberg Entstehungszeit: 12. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Hundshausen — Gemeinde Jesberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Minden — Teil von: Siebenjähriger Krieg …   Deutsch Wikipedia

  • Stellungskampf am Zwinin — Teil von: Karpatenschlacht …   Deutsch Wikipedia

  • Armee (Deutsches Kaiserreich) — Standarte eines Armeeoberkommandos (1871–1918) Die Armeen / Armeeoberkommandos des deutschen Heeres waren Kommandobehörden, die während des Ersten Weltkriegs eingerichtet wurden. Sie bildeten mit den ihnen unterstellten Armee oder Reservek …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.