Pole [1]


Pole [1]

Pole, de la, englische Familie, stammt von 1) William, einem reichen Kaufmann in Hull, der von Eduard II., welchem er oft Geld lieh, zum königl. Bannerherrn erhoben wurde. 2) Michael de la P., Enkel des Vor., wurde unter Richard II., seinem Gönner, Kanzler u. 1385 zum Grafen von Suffolk ernannt, indeß die Feinde des Königs nahmen ihm die Würde wieder; er st. 1388. 3) Michael, Sohn des Vorigen, erhielt die Grafenwürde wieder, welche er auf 4) William, seinen dritten Sohn, vererbte. Da dieser die Heirath Heinrichs VI. mit Margarethe von Anjou vermittelt hatte, wurde er zum Herzog von Suffolk ernannt. Mit der Königin, seiner Geliebten, regierte er das Land willkürlich u. wurde von Großen u. Volk so gehaßt, daß das Unterhaus 1450 ihn des Hochverraths anklagte u. er, da er nach Frankreich fliehen wollte, bei Dover ermordet wurde. 5) Jakob, sein Sohn, heirathete Eduards IV. älteste Schwester, Elisabeth, u. war ein Anhänger des Hauses York. Die Herzogswürde erhielt nach ihm sein ältester Sohn, 6) Jacob de la P., Graf von Lincoln, welcher von Richard III. zum Thronfolger bestimmt wurde, aber 1487 in der Schlacht bei Stoke gegen Heinrich VII. blieb. 7) Edmund, sein Bruder, welcher wegen einer Verschwörung gegen Heinrich VIII. 1513 enthauptet wurde, führte zuletzt den Titel als Graf von Suffolk; sein jüngster Bruder, 8) Richard, blieb 1525 bei Pavia. 9) Reginald, Sohn des Vor., geb. 1499 in London, studirte in Oxford, Italien u. Paris Theologie; obgleich von Heinrich VIII. sehr begünstigt, billigte er dessen Scheidung von Katharina u. Lossagung vom Papste doch nicht, verließ daher 1535 England u. lebte, mit dem Studium der Wissenschaften beschäftigt, in Padua; hier schrieb er gegen Heinrichs Vorgehen: Pro unitatis ecclesiae defensione, wofür er 1536 vom Papst Paul III. den Cardinalshut erhielt, vom König aber seiner Einkünfte beraubt, des Hochverraths beschuldigt u. zum Tode verurtheilt wurde. 1537 wurde er als päpstlicher Legat an den König Franz nach Frankreich geschickt, lebte dann in Viterbo u. diente dem Papst zur Ausführung mehrer kirchlichen Verhandlungen, wie er namentlich das Concil in Trient eröffnete. Nachdem Maria den Thron Englands hestiegen hatte, wurde er als Cardinallegat zur Ordnung der kirchlichen Verhältnisse dahin gesendet; er kam nach langem Aufenthalte in Deutschland u. Brüssel im Novbr. 1554 in London an, bewirkte die vollständige Unterwerfung des Parlamentes u. der Geistlichkeit unter den Päpstlichen Stuhl, wurde 1556 Erzbischof von Canterbury u. st. 18. Novbr. 1558. Er schr. noch: De summi pontificis officio et potestate, Löwen 1569; Reformatio Angliae, Rom 1556, Löw. 1569 u.a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • pôle — pôle …   Dictionnaire des rimes

  • Pole — Pole …   Deutsch Wörterbuch

  • pôle — [ pol ] n. m. • 1230; lat. polus, gr. polos, de polein « tourner » 1 ♦ Astron. Chacun des deux points de la sphère céleste formant les extrémités de l axe autour duquel elle semble tourner. « Le ciel paraît tourner sur deux points fixes, nommés… …   Encyclopédie Universelle

  • Pole — may refer to:Cylindrical object*A solid cylindrical object with length greater than its diameter e.g: **Barber s pole, advertising a barber shop **Danish pole, a circus prop **Firemen s pole, a wooden pole or a metal tube or pipe installed… …   Wikipedia

  • Pole — Pole, n. [As. p[=a]l, L. palus, akin to pangere to make fast. Cf. {Pale} a stake, {Pact}.] 1. A long, slender piece of wood; a tall, slender piece of timber; the stem of a small tree whose branches have been removed; as, specifically: (a) A… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • pole — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. n III, lm D. pól {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} obszar ziemi przeznaczony do uprawiania na nim roślin; rola, grunt, ziemia uprawna : {{/stl 7}}{{stl 10}}Pracować, siać na polu. Uprawiać… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Pole — Pole, n. [L. polus, Gr. ? a pivot or hinge on which anything turns, an axis, a pole; akin to ? to move: cf. F. p[^o]le.] 1. Either extremity of an axis of a sphere; especially, one of the extremities of the earth s axis; as, the north pole. [1913 …   The Collaborative International Dictionary of English

  • pole — pole1 [pōl] n. [ME < OE pal < L palus, PALE2] 1. a long, slender piece of wood, metal, etc. usually rounded [a tent pole, flagpole, fishing pole] 2. a tapering wooden shaft extending from the front axle of a wagon or carriage and attached… …   English World dictionary

  • Pole — bezeichnet: den Singular der Einwohner von Polen, siehe Polen (Ethnie) die niederdeutsche Form des Vornamen Paul das Musikprojekt des Berliner Musikers Stefan Betke, siehe Pole (Musik) das alte englische Längenmaß: 5,029 Meter. die verkürzte… …   Deutsch Wikipedia

  • pole — Ⅰ. pole [1] ► NOUN 1) a long, slender rounded piece of wood or metal, typically used as a support. 2) a wooden shaft at the front of a cart or carriage drawn by animals and attached to their yokes or collars. ► VERB ▪ propel (a boat) with a pole …   English terms dictionary

  • Pole — Pole, v. t. [imp. & p. p. {Poled}; p. pr. & vb. n. {Poling}.] 1. To furnish with poles for support; as, to pole beans or hops. [1913 Webster] 2. To convey on poles; as, to pole hay into a barn. [1913 Webster] 3. To impel by a pole or poles, as a… …   The Collaborative International Dictionary of English


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.