Sabbath


Sabbath

Sabbath (neujüdisch Schabbes), 1) Ruhetag, der siebente Wochentag vom Sonnenuntergang am Freitag an gerechnet bis ebendahin am nächsten Tage, welchen die Hebräer durch Enthaltung von aller Arbeit, Unterlassung aller Speisebereitung (daher selbst des Anzündens des Feuers im Hause) u. des Reisens, positiv aber durchim Tempel dargebrachte doppelte Morgen- u. Abendopfer, Erneuerung der Schaubrode im Heiligen u. Versammlung der Gemeinde, außerdem Studium des Gesetzes, Andacht u. Contemplation als einen heiligen Ruhe- u. Freudentag feierten u. noch feiern. Die Einsetzung des S-s geschah durch Moses u. wurde in Verbindung mit dem siebenten Tage nach der Schöpfung, an welchem Gott auch von seinen Werken geruht habe, gebracht. Auf die Übertretung der Ordnung des S-s stand die Todesstrafe durch Steinigen. Das Beginnen des S-s wurde in der Synagoge durch sechsmaliges Blasen auf dem Krummhorn, im Tempel auf der Trompete angekündigt; die Frauen zündeten die Sabbathslampen an u. mußten die an demselben zu genießenden Speisen Tages zuvor (s. Rüsttag) bereitet haben. Man aß unter feierlichen Gebeten u. las in den Synagogen einige Abschnitte aus den Propheten u. sang mehre Gesänge, unter denen bes. das vom Rabbi Samuel verfertigte S. Hajom Labonat wichtig ist, worin die Sabbathgesetze eingeschärft werden. Da der Begriff der Arbeit, welche am S. ruhen sollte, von Moses nicht näher bestimmt war, so ordneten die Spätern demselben vieles willkürlich unter. Noch jetzt thun die Juden am S. nichts, sondern lassen sich von einer christlichen Dienerin (Sabbathsgoi, Schabbesmagd) aufwarten. Der große S. (Hagadol Schabbes) ist der letzte vor dem Osterfeste, an welchem sich zu Jerusalem u. später auch an den anderen jüdischen Akademien eine große Versammlung (Kallah) einfand, um die Vorträge der Lehrer, meist über das bevorstehende Fest anzuhören. Auch in der Christlichen Kirche war er (Sabbatum magnum, S. sanctum) als Tag, wo Christus in das Grab gelegt war, heilig. Der S., welcher in die 10 Tage vom Neujahr bis zum Versöhnungstagefest fällt, heißt S. Teschuba (S. Tschuve), d.i. Bußsabbath; wenn der S. auf das Fest des Neumonden fällt, so heißt er S. Rosch chodesch. Andere ausgezeichnete S-e sind: S. Hasodes, der Samstag an od. unmittelbar vor dem ersten Nisan, zum Andenken des Auszugs der Israeliten aus Ägypten; S. Pari, der letzte Samstag im Adar, zum Andenken der Kuh, welche Moses in der Wüste opferte; S. Schekalim, der Samstag an od. vor dem ersten Adar, zum Andenken an die Geschenke, welche Haman dem Könige Ahasverus anbot, damit dieser ihm das jüdische Volk ausliefere; S. Zahor, der Samstag vor dem Purim, zum Andenken der Niederlage der Amalekiter, von welchen Haman abstammte; 2) (Sabbatum), in der Christlichen Kirche so v.w. Sonntag.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SABBATH — (Heb. שַׁבָּת; Shabbat; related to the verb shavat, cease, desist, rest ), the seventh day of the week, the day of rest and abstention from work. In the Bible The etiology of the Sabbath is given in Genesis 1:1–2:3, although the name of the day… …   Encyclopedia of Judaism

  • Sabbath — • The seventh day of the week among the Hebrews, the day being counted from sunset to sunset, that is, from Friday evening to Saturday evening Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Sabbath     Sabbath …   Catholic encyclopedia

  • Sabbath — Sab bath, n. [OE. sabat, sabbat, F. sabbat, L. sabbatum, Gr. sa bbaton, fr. Heb. shabb[=a]th, fr. sh[=a]bath to rest from labor. Cf. {Sabbat}.] 1. A season or day of rest; one day in seven appointed for rest or worship, the observance of which… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • sabbath — ► NOUN 1) (often the Sabbath) a day of religious observance and abstinence from work, kept by Jews from Friday evening to Saturday evening, and by most Christians on Sunday. 2) (also witches sabbath) a midnight pagan ritual held by witches.… …   English terms dictionary

  • Sabbath — [sab′əth] n. [ME sabat < OFr & OE, both < L sabbatum < Gr sabbaton < Heb shabat < shavat, to rest] 1. the seventh day of the week (Saturday), set aside for rest and worship and observed as such by Jews (from Friday sunset to… …   English World dictionary

  • Sabbath — Sabbath, Ruhetag, nach dem mosaischen Gesetze der siebente Wochentag, der Ruhe und der Verehrung des Höchsten gewidmet, wie bei den Christen der Sonntag. Diesen Tag feiern die Juden am Sonnabend. –s …   Damen Conversations Lexikon

  • Sabbath — d.h. Ruhetag, Schabbes, der 7. Wochentag od. Sonntag der Juden, dauert vom Sonnenuntergang am Freitag bis dahin am Samstag, ist das älteste der gesetzlich vorgeschriebenen Feste und erinnert an das Ruhen Jehovas nach den 6 Schöpfungstagen sowie… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sabbath — O.E. sabat Saturday, observed by the Jews as a day of rest, from L. sabbatum, from Gk. sabbaton, from Heb. shabbath, prop. day of rest, from shabath he rested. The Babylonians regarded seventh days as unlucky, and avoided certain activities then; …   Etymology dictionary

  • Sabbath — Contents 1 Jewish tradition 1.1 Weekly Sabbath 1.2 Weekend Sabbath …   Wikipedia

  • Sabbath — Sabbathless, adj. Sabbathlike, adj. /sab euhth/, n. 1. the seventh day of the week, Saturday, as the day of rest and religious observance among Jews and some Christians. Ex. 20:8 11. 2. the first day of the week, Sunday, similarly observed by… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.