Snorri Sturluson


Snorri Sturluson

Snorri Sturluson, geb. 1178 auf dem Hofe Hvamm auf Island, wurde in der von Sämund dem Weisen gestifteten Schule in Odd gebildet u. verwaltete seit 1213 das Amt eines Lagmadrs (Gesetzmann); seit 1218 machte er Reisen nach Schweden u. Norwegen, um geschichtliche Urkunden aufzusuchen. Nach seiner Rückkehr lebte er auf seinem Gute Reikholt u. war wegen seiner Streit- u. Habsucht vielfach in die damaligen Fehden auf Island verflochten; 1236 floh er vor seinem Bruder Sighvat u. seinem Neffen Sturla nach Norwegen, wo er an dem Hofe des Herzogs Skule als Skalde lebte u. von dem Herzog zum Jarl ernannt wurde. Hier blieb er, bis seine Feinde umgekommen waren, darauf ging er 1239 nach Island zurück, wurde aber auf Veranlassung des Königs Hakon von seinen Schwiegersöhnen Kolbein u. Gissur 22. Sept. 1241 zu Reikholt ermordet. Er schrieb Drapen auf Jarl Hakon u. König Erich XI., mehre Stücke der nach ihm benannten Jüngeren Edda (Snorra-Edda, Snorrische Edda, s.u. Edda II.) u. die Heimskringla (d.i. Weltkreis). Letztere ist eine Geschichte der norwegischen Könige (daher auch Noregs Konunga sögur), geschöpft aus Skaldengesängen u. geschriebenen Königssagen von der ersten mythischen Zeit vor Halfdan dem Schwarzen bis auf Magnus Erlingsson (1184), mit Fortsetzungen von Karl Jonsson, Sturla u. And. über die Geschichte Sverrers bis Magnus VII. Snorri selbst scheint seine Sammlung kurz vor 1230 vollendet zu haben, denn 1230 wurde eine Abschrift auf Reikholt angefertigt, herausgeg. in altnordischem Grundtext mit schwedischer u. lateinischer Übersetzung von Peringskiöld, Stockh. 1697, 2 Bde., Fol.; von Schöning, Skuli Thorlak, Werlauff u. Birger Thorlak mit dänischer u. lateinischer Übersetzung, Kopenh. 1777–1820, 6 Bde., u. in den Forn-manna-Sögur; dänisch von Peder Clausson, herausgeg. von Ol. Worm, Kopenh. 1633; von Grundtvig, ebd. 1818–22, 3 Bde.; von Aal, Christ. 1838 f., 3 Bde.; deutsch von Wachter, Lpz. 1835 f., 2 Bde., u. von Mohnike, Strals. 1837.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Snorri Sturluson — [The Old Norse/Icelandic spelling of the name is Snorri Sturluson . Snorre Sturlason is the modern Norwegian and Snorre Sturlasson the modern Swedish spelling. For the construction of the name (a patronymic), see Icelandic naming conventions.… …   Wikipedia

  • SNORRI STURLUSON — Depuis huit siècles qu’elle existe, la littérature islandaise n’a jamais compté d’écrivain comparable à Snorri, fils de Sturla de Hvammr. Mythologue, sagnamadr (compositeur de sagas), poète, pédagogue, historien hors pair, il domine de sa… …   Encyclopédie Universelle

  • Snorri Sturluson — • Historian, born at Hvammr, 1178; died 1241 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Snorri Sturluson     Snorri Sturluson     † …   Catholic encyclopedia

  • Snorri Sturluson — Snorri Sturluson, einer der bedeutendsten Isländer, der in der Geschichte der skandinavischen Literatur wie in der seiner engern Heimat eine wichtige Rolle spielt, geb. 1178 auf dem Hof Hvamm in Island als Sprößling eines der ältesten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Snorri Sturluson — [snô′rē stʉr′lə sən] 1179? 1241; Icelandic historian & poet …   English World dictionary

  • Snorri Sturluson — Druckausgabe der Snorra Edda von 1666 Statue Snorri Sturlusons von Gustav Vigeland in Reykholt …   Deutsch Wikipedia

  • Snorri Sturluson — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Snorri Sturluson — Homme politique, diplomate, historien et poète islandais, Snorri Sturluson (1179–1241) est le principal écrivain scandinave du Moyen Âge. Auteur de nombreuses sagas et de récits mythologiques, son œuvre constitue une source irremplaçable pour la… …   Wikipédia en Français

  • Snorri Sturluson — (1179–1241)    Snorri Sturluson was Iceland’s best known medieval writer. He was a historian, a poet, and perhaps a saga writer as well. He wrote HEIMSKRINGLA (a history of the kings of Norway), the PROSE EDDA (a handbook of Norse mythology and… …   Encyclopedia of medieval literature

  • Snorri Sturluson — Snọrri Sturluson,   isländischer Dichter, Historiker und Staatsmann, * Hvamm (Westisland) 1178/79, ✝ (ermordet) auf seinem Gut Reykjaholt 22. 9. 1241; gehörte zur mächtigen Sturlungenfamilie (Sturlunga saga), hatte 1215 18 und 1222 31 das… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.