Örsted


Örsted

Örsted, 1) Hans Christian, geb. 14. Aug. 1777 in Rudkjöbing auf Langeland, lernte die Apothekerkunst u. studirte seit 1794 in Kopenhagen, übernahm 1800 die väterliche Apotheke u. hielt Vorlesungen über Chemie; er machte 1801–03 eine Reise durch Deutschland, Frankreich, Belgien u. die Niederlande, wurde 1806 Professor der Physik an der Universität in Kopenhagen u. 1810 auch Lehrer an der Landcadettenakademie daselbst, sowie 1829 auch Director des Polytechnischen Instituts. Seine Reisen ins Ausland wiederholte er öfter, wurde 1850 Geheimer Conferenzrath u. starb am 9. März 1851 in Kopenhagen. Er ist Entdecker des Elektromagnetismus u. schr.: Videnskaben om Naturens almindelige Love, Kopenh. 1809; Ansicht der chemischen Naturgesetze, Berl. 1812; Tentamen nomenclaturae chemiae omnibus linguis scandinavico-germanicis communis, Kopenh. 1815; Luftskibet (ein Gedicht), ebd. 1636 (deutsch von Johannsen, ebd. 1837); Experimenta circa effectum conflictus electrici in acum magneticam, ebd. 1820; Aanden i Naturen (Der Geist in der Natur, deutsch von K. L. Kannegjeßer, Lpz. 1851, 3. A. 1852); Charaktere u. Reden Ö-s, herausgegeben von Möller, ebd. 1851; Samlede og efterladte Skrifter, Kopenh. 1850 f., 9 Bde.; seine Biographie schrieben Hauch u. Forchhammer, deutsch von Sebold, Spandau 1853. 2) Anders Sandöe, Bruder des Vorigen, geb. 21. Dec. 1778, studirte seit 1794 in Kopenhagen Jurisprudenz, wurde 1801 Asiessor des Hof- u. Stadtgerichts in Kopenhagen, 1810 des Landesgerichts, 1813 Deputirter in der dänischen Kanzlei, 1831 königlicher Commissär bei den Ständen der Inseln; 1841 bis März 1848 Geheimer Staatsminister, 21. April 1853 Ministerpräsident u. Minister des Innern u. des Cultus, gab 29. April 1854 das Ministerium des Innern ab u. trat 3. Dec. 1854 mit dem ganzen Cabinet zurück (vgl. Dänemark Gesch IV. B); er st. 30. April 1860 in Kopenhagen u. schr.: Om Sammenhægen mellem Dyds-og Staatslærens Princip, 1798, 2 Bde.; Syst. Udvikling af Begreevet om Tyverie 1809; Handbuch der dänischen u. norwegischen Rechtswissenschaft 1821 f., 3 Bde.; gab heraus Eunomia, 1815–22, 4 Bde., u. Abhandlungen aus dem Gebiet der Moral- u. Gesetzgebungsphilosophie, 1813–26, 3 Bde.; Juridisk Archiv, 1801–20, 33 Bde.; Jur. Tidsskrift, 1820–30, 16 Bde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ørsted — Maquette du satellite Ørsted dans le Planétarium Tycho Brahe Caractéristiques Organisat …   Wikipédia en Français

  • Ørsted — oder Oersted steht für: Oersted (Einheit), die Einheit der magnetischen Feldstärke Ørsted (Raumsonde), eine Raumsonde, die das Magnetfeld der Erde untersucht Ørsted ist der Name folgender Orte: Ørsted (Djursland), ein Ort auf der dänischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ørsted —   [ œrsdɛȓ], Oerstedt, Hans Christian, dänischer Chemiker und Physiker, * Rudkøbing (auf Langeland) 14. 8. 1777, ✝ Kopenhagen 9. 3. 1851; Sohn eines Apothekers, bildete sich autodidaktisch zusammen mit seinem jüngeren Bruder Anders Sandøe (* 1778 …   Universal-Lexikon

  • Örsted — Örsted, 1) Hans Christian, Naturforscher, geb. 14. Aug. 1777 in Rudkjöbing auf Langeland, gest. 9. März 1851 in Kopenhagen, erlernte die Pharmazie, studierte seit 1794 in Kopenhagen, wurde 1800 Adjunkt der medizinischen Fakultät und begann… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Örsted — Örsted, Anders Sandöe, dän. Jurist und Staatsmann, geb. 21. Dez. 1778 zu Rudkjöbing, 1842 48 Staatsminister, 1853 54 Kultus und Premierminister, gest. 1. Mai 1860. – Sein Bruder Hans Christian O., Naturforscher, geb. 14. Aug. 1777 zu Rudkjöbing,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ørsted — Ørsted, Hans Christian …   Enciclopedia Universal

  • Ørsted — OErsted ou Ørsted (Hans Christian) (1777 1851) physicien danois; il découvrit l existence du champ magnétique créé par un courant électrique (1820). Ørsted V. OErsted …   Encyclopédie Universelle

  • Örsted — Ör|sted, Oersted, das; [s], [nach dem dän. Physiker H. Chr. Ørsted (1777 1851)] (Physik): Maßeinheit für die magnetische Feldstärke; Zeichen: Ö, Oe …   Universal-Lexikon

  • ørsted — ør|sted sb. (fk.), ørsted (en måleenhed) …   Dansk ordbog

  • Ørsted — biographical name Hans Christian 1777 1851 Danish physicist & chemist …   New Collegiate Dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.