Alignement [2]


Alignement [2]

Alignement heißt in der Astronomie die in jedem populären Lehr- oder Handbuch der Himmelskunde vorgetragene Methode der »Astrognosie«, sich, von einem oder von einigen wenigen Sternen und Sternbildern ausgehend, durch meist »geradlinige« Verbindungen von Sternen (Großkreise der Sphäre) unter den wichtigeren Sternen und Sternbildern orientieren zu lernen.

Auf der nördlichen Halbkugel geht man dabei gewöhnlich vom großen Bären aus; die Verlängerung der beiden »hintersten« Sterne (zweiter Größe) führt nahezu zum Nordpol und läßt den Polarstern finden (ebenfalls zweiter Größe, etwas über 1° vom Pol entfernt); eine Linie von etwa der Mitte des großen Bären über den Nordpol weg gleichweit verlängert, trifft auf das verschobene W der Cassiopeja u.s.w. Bei der Mitbenutzung von Sternkarten sind dabei solche, die Teile der Sphäre vom Mittelpunkt aus perspektivisch auf die Ebene abbilden (zentrale Projektion im engeren Sinn oder gnomonische Abbildung) die wichtigsten, weil in ihnen jeder Großkreis der Sphäre als gerade Linie erscheint und demnach mit dem Lineal gezogen werden kann. – Das Alignement am Himmel wurde und wird übrigens auch zu Messungszwecken verwendet (vgl. z.B. [1]). Die wichtigste hierhergehörige Aufgabe besteht darin, daß man die sphärischen Koordinaten des Durchschnittpunkts zweier Großkreise der Sphäre zu bestimmen hat, die ihrerseits als Verbindungslinien je zweier durch ihre Koordinaten gegebener Sternörter bekannt sind. Diese Aufgabe, in der Ebene, wo Gerade an Stelle der Großkreise treten, sehr einfach zu lösen, hat in der Sphärik eine besondere umfangreiche Literatur hervorgerufen [2]. Die Besselsche elegante Auflösung findet sich in [3]. Uebrigens könnte man zahlreiche praktisch-astronomische Aufgaben als Alignementsaufgaben bezeichnen; z.B. die Zeitbestimmung dadurch, daß man den Augenblick beobachtet, in dem zwei Sterne zugleich an einem aufgehängten Lotfaden antreten, verfeinert in der Hansteen-Döllenschen Methode der Zeitbestimmung (s.d. Art. Zeitbestimmung) mit dem (Universal- oder) transportabel Passageninstrument im Vertikal des Polarsterns: es handelt sich hier um Alignierung des Polsterns und des Zeitsterns (allgemeiner, bei der zuerst genannten gröberen Art der Aufgabe, Alignierung der zwei Sterne) mit dem Zenitpunkt des Beobachters, u. dergl.

[134] In der Geodäsie bezeichnet man mit Herstellung des Alignements oft das »Ausfluchten« von Geraden, z.B. hat man bei Basismessungen (vgl. diesen Artikel), überhaupt Längenmessungen die Meßstangen »ins Alignement zu bringen«.


Literatur: [1] Wolf, Handbuch der Astronomie, Zürich 1892, Bd. 2 (1), S. 122–123. – [2] Gut zusammengestellt ebend. Bd. 2 (1), S. 123–124. – [3] Bessel, Berechnung des Orts eines Gestirnes aus beobachteten Alignements mit Vier Sternen, (Berliner) Astron. Jahrbuch (Bode) für 1821, S. 170, aufgenommen in die »Abhandlungen«, herausgegeben von Engelmann, Bd. 1, Leipzig 1875, S. 316–317.

Hammer.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • alignement — [ aliɲ(ə)mɑ̃ ] n. m. • 1387; de aligner 1 ♦ Fait d aligner, d être aligné. « La façade de briques était juste à l alignement de la rue » (Flaubert). Mar. Demi droite passant par deux amers. ♢ Dr. Mesure administrative destinée à rectifier et à… …   Encyclopédie Universelle

  • Alignement — [aliɲəˈmɑ̃] (frz. „Ausrichtung; in die Reihe stellen, Bauflucht“) bezeichnet Alignement (Menhire), in der Archäologie eine megalithische Steinreihe oder Steinallee Alignement (Vermessung), in der Vermessungstechnik das Abstecken einer geraden… …   Deutsch Wikipedia

  • alignement — ALIGNEMENT. s. m. Ligne qu on donne, qu on tire, afin qu une muraille, qu une rue, qu une allée, qu un chemin, soient dirigés en ligne droite. On a pris l alignement de la rue qu on veut bâtir. Suivant l alignement qui en a été donné. Prendre des …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • alignement — Alignement. s. m. v. Ligne qu on donne, qu on tire, pour dresser une muraille, une ruë, une allée. On a pris l alignement de la ruë qu on veut bastir. suivant l alignement qui en a esté donné. On dit, qu Un ouvrage de massonnerie n est pas d… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Alignement — (fr., spr. Alinjemang), so v.w. Altignement …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alignement — (franz., spr. alinj māng, »Richtschnur, Richtung«), in der Astronomie das Aufsuchen der Sternbilder am Himmel nach einer Sternkarte durch gerade Linien von einem bekannten Sternbild aus. Verlängert man z. B. die durch die beiden Hinterräder des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alignement [1] — Alignement der Bahn, die Linienführung im Grundriß; s. Vorarbeiten …   Lexikon der gesamten Technik

  • Alignement — (frz., spr. alinj máng), Baufluchtlinie; beim Feldmessen eine abgesteckte Linie, nach welcher der Meßtisch zu richten (orientieren) ist; das Aufsuchen von Sternen am Himmel durch Einvisieren nach bekannten Sternen; taktisch die Richtungslinie der …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alignement — (frz. Alinjemang), die abgesteckte Linie, die Richtungslinie für die Aufstellung eines Truppenkörpers …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alignement — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. L alignement désigne de manière générale l ajustement d objets (ou l orientation statique d objets) les uns par rapport aux autres sur une même ligne… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.