Diderot

Diderot (frz. –dero), Denis, der 1713 zu Langres in der Champagne geb. Sohn eines Messerschmiedes, wurde ein guter Mathematiker und Physiker, griff 1745 in einem »Versuche über Tugend u. Verdienst« das Christenthum verdeckt, 1746 in sog. »Pensées philosophiques« offen an. Das Buch wurde vom Henker verbrannt, und als ihn vollends der »Lettre sur les aveugles« 1749 auf kurze Zeit nach Vincennes brachte, galt er in jener Zeit als Märtyrer der Vernunft und griff das Christenthum nicht mehr bloß gelegentlich an, wie im »Dictionnaire de médecine«, sondern bethätigte seinen Fortschritt vom Deismus zum Pantheismus und Atheismus in vielen mitunter sehr schlüpfrigen Romanen u. Theaterstücken. In Deutschland, wo Lessing D.s »natürlichen Sohn« u. den »Familienvater« übersetzte, half er das bürgerliche Trauer- u. weinerliche Lustspiel aufbringen. Seine Hauptthätigkeit jedoch war der Encyclopädie gewidmet, die er mit dʼAlembert 1751 gründete u. mit sehr vielen Artikeln bereicherte, um mit beißendem Witze »aus dem Staate das Gesetz, aus der Moral die Freiheit, aus der Natur den Geist u. Gott« hinwegzuräsonniren. Er ging 1773 nach Petersburg zum Besuche der Kaiserin Katharina, welche 1765 seine Bibliothek angekauft hatte, wofür er ihr mit Voltaire wetteifernd schmeichelte, kehrte jedoch bald wieder heim und st. 1784. Sein Leben beschrieb seine Tochter, Madame de Vandeul, seine Werke gab unter anderm J. A. Naigeon heraus, Paris 1798, 3. Aufl. 1818.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DIDEROT (D.) — Il est vrai que toute grande œuvre se suffit: mais plus l’auteur a été engagé dans l’action, plus il a procédé par allusions, avouées ou secrètes, à son expérience, plus il s’est exprimé et trahi par son style, plus, alors, sa vie nous éclaire.… …   Encyclopédie Universelle

  • Diderot —   [didə ro, französisch di dro], Denis, französischer Schriftsteller, Philosoph, Enzyklopädist, Literatur und Kunsttheoretiker, * Langres (Département Haute Marne) 5. 10. 1713, ✝ Paris 31. 7. 1784; Sohn eines Messerschmieds, wurde 1723 28 bei… …   Universal-Lexikon

  • Diderot — (Denis) (1713 1784) écrivain et philosophe français. Déiste, puis matérialiste en lutte ouverte avec le christianisme, Diderot attend tout du progrès. De 1747 à 1772, il dirigea l Encyclopédie, dont il rédigea de nombreux articles. Il publia… …   Encyclopédie Universelle

  • Didĕrot — (spr. Didroh), Denis, geb. 5. Oct. 1713 zu Langres in Champagne; empfing den ersten Unterricht in einem Jesuitencollegium u. widmete sich Anfangs den Rechten, später aber der Mathematik, Physik u. Philosophie. Seine philosophischen Schriften… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Diderot — (spr. did ro), Denis, namhafter franz. Schriftsteller, geb. 5. Okt. 1713 in Langres als Sohn eines Messerschmiedes, gest. 30. Juli 1784, widmete sich in Paris dem Studium der Philosophie, Mathematik und Physik, verlor, weil er darüber seine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Diderot — (spr. roh), Denis, franz. Enzyklopädist, geb. 5. Okt. 1713 zu Langres (Champagne), gest. 31. Juli 1784 zu Paris, einflußreicher Schriftsteller der revolutionären Aufklärungsperiode, Begründer der »Encyclopédie« (seit 1751), Romanschriftsteller,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Diderot — Diderot, Denis …   Philosophy dictionary

  • Diderot's — Diderot, Denis …   Philosophy dictionary

  • Diderot — Diderot, Denis …   Enciclopedia Universal

  • Diderot — DIDEROT: Toujours suivi de d Alembert …   Dictionnaire des idées reçues

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.