Görres [1]

Görres, Joseph von, wurde geb. d. 25. Januar 1776 zu Koblenz; seine Jugendjahre fielen in die franz. Revolution, deren Ideen ihn, wie unzählige Andere, begeisterten (»Das rothe Blatt«, 1797. »Der allgem. Friede«, 1798), bis er im J. 1799 von seinen Mitbürgern nach Paris gesandt und dort dem Getriebe ins Herz schauend, erkannte, daß die Freiheit, welche die franz. Republik anderen Völkern verheißen, eine bittere Täuschung gewesen (»Resultate meiner Sendung nach Paris«, 1800). Zerfallen mit der Politik ward er Lehrer der Naturgeschichte und Physik zu Koblenz; so entstanden unter dem fühlbaren Einfluß von Schellings Philosophie seine Schriften, die geistreichen »Aphorismen über die Kunst« 1802, über »Organonomie« 1803, »Exposition der Physiologie« 1805, »Organologie« 1805, sowie »Glauben und Wissen« 1806. Im Drang nach einem mehr gebildeten Auditorium siedelte er 1806 nach Heidelberg über, wo er in Verbindung mit Clem. Brentano (s. d. A.), Achim v. Arnim (s. d. A.) u.a. eifrig bemüht war, das fast erloschene deutsche Volksbewußtsein zu wecken, indem er die Erinnerungen an eine ruhmvolle Vergangenheit und das Studium der altdeutsch. Literatur wieder heraufführte. So schrieb G. über »die deutschen Volksbücher« 1807, indeß seine Freunde aus entlegenen Hütten und Thälern die alten Lieder des deutschen Volkes im »Wunderhorn« sammelten; so entstanden die »Schriftproben von P. Hammer« 1808 und die damals unverstandene Zeitschrift »Trösteinsamkeit« 1808, eine Reihenfolge geistreicher Artikel in den Heidelb. Jahrbüchern u.s.w., die mit der Herausgabe des »Lohengrin« 1813 und der altdeutsch. »Meisterlieder« 1817 abschloß. Zugleich lieferte er als Resultat seiner oriental. Studien die »Mythengesch. der asiatischen Welt« 1810, 2 Bde. und eine Uebersetzung des persischen »Heldenbuches von Iran« 1820, 2 Bde. Als 1813 endlich die franz. Fesseln fielen, da schrieb G. seinen »Rheinischen Mercur« 1814, 15 mit einer solchen glühenden Begeisterung, mit schneidender Schärfe und gewaltiger Sprache, daß Napoleon selbst den Mann in Koblenz als »die fünfte Macht« bezeichnete, die gegen ihn sich erhoben. Als Preußen das Blatt unterdrückte 1816, gründete G. 1817 einen allgem. Hilfsverein, um der Hungersnoth in den Rheinlanden zu steuern. Als eine von ihm verfaßte Adresse der Stadt Koblenz, noch mehr aber sein Buch »Deutschland und die Revolution« 1819 seine persönliche Freiheit gefährdete, verließ er Deutschland u. ging über Straßburg in die Schweiz. Von nun an spricht sich in seinen Schriften immer deutlicher der Gedanke aus, daß nur in der Kirche die Freiheit der Völker zu finden sei; vgl. »Europa und die Revolution« 1821, »Die hl. Allianz« 1822, »In Sachen der Rheinprovinz und in eigener Angelegenheit« 1822. Eine Reihe der geistvollsten Aufsätze finden sich in der Zeitschrift »der Katholik« 1824–27; über Franz von Assissi, Emmanuel Swedenborg, Einleitung zu Susos Schriften 1829. 1827 berief ihn König Ludwig als Professor der Geschichte nach München; hier entstand seine Schrift »über die Grundlage der Weltgeschichte« 1830. Die »Christliche Mystik« 1836 bis 44, »Die Japhetiden« 1844; dann in Folge der Kölner Wirren sein »Athanasius« 1837, in dem er mit mächtiger Stimme die Rechte der Kirche vertrat. Ferner die »Triarier« 1838, »Kirche und Staat« 1842, die »Wallfahrt nach Trier« 1845, das Werk üb. den »Kölner Dom u. Straßburger Münster« 1842. Viele Aufsätze enthalten gleichfalls die von seinem Sohne Guido herausgegeb. Histor. polit. Blätter. G. starb d. 28. Januar 1848. Er war einer der heldenmüthigsten Streiter für Wahrheit u. Recht, voll uneigennütziger Liebe zur Wissenschaft, die er in allen ihren Verzweigungen umfaßte u. kannte, sein Geist war von durchdringender Schärfe, seine Sprache reich und grandios. Eine Gesammtausgabe seiner Schriften bereitet seine geistreiche Tochter Maria vor, München 1854, wovon bereits 2 Bände erschienen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Görres — ist der Familienname folgender Personen: Albert Görres (1918–1996), Psychoanalytiker, Psychotherapeut, Professor an der TU München Carl Josef Görres (1905–1973), Ingenieur, Unternehmensberater, Bruder von Albert Görres Guido Görres (1805–1852),… …   Deutsch Wikipedia

  • GÖRRES (J. J.) — GÖRRES JOHANN JOSEPH (1776 1848) La vie de Görres, Rhénan né à Coblence, suit les fluctuations variées de la politique de son époque: journaliste à La Feuille rouge (Das rote Blatt , 1797), Görres adhère aux idées de la Révolution française et, à …   Encyclopédie Universelle

  • Görres — Görres, 1) Johannes Joseph von, deutscher Publizist und Gelehrter, geb. 25. Jan. 1776 in Koblenz, gest. 29. Jan. 1848 in München, Sohn eines Flößhändlers und einer italienischen Mutter, studierte Medizin in Bonn, wurde aber 1793 in seinen Studien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Görres — Görres, 1) Jakob Joseph von G., geb. 25. Jan. 1776 in Koblenz, wo sein Vater Holzhändler war, wurde auf dem akademischen Gymnasium daselbst gebildet, studirte von 1792 an Medicin in Bonn, verließ dies Studium, als der Französische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Görres — Görres, Jos. von, Gelehrter und Publizist, geb. 25. Jan. 1776 zu Koblenz, suchte als Anhänger der Franz. Revolution in Paris eine Vereinigung der Rheinlande mit Frankreich nach, gab 1814 16 zur Erweckung deutschen Sinnes den »Rheinischen Mercur«… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Görres [2] — Görres, Guido, Sohn des Vorigen, geb. zu Koblenz 1806, hat die Schicksale und das vielbewegte Leben seines Vaters in treuer Liebe getheilt. Hauptwerke: das »Leben der Jungfrau von Orleans« 1834, 35, die Begründung der »Histor. polit. Blätter«,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Görres — Gọ̈rres,   Johann Joseph von (seit 1839), Publizist und Gelehrter, * Koblenz 25. 1. 1776, ✝ München 29. 1. 1848; war zunächst ein überzeugter Anhänger der Französischen Revolution und einer rheinischen Republik. Görres war 1799 1800 Mitglied… …   Universal-Lexikon

  • Görres — aus verkürzten Formen von Gregor(ius) hervorgegangene Familiennamen. Bekannter Namensträger: Johann Joseph von Görres, deutscher Publizist und Gelehrter (18./19.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Görres — Gọ̈r|res (deutscher Publizist) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Görres-Gymnasium (Koblenz) — Görres Gymnasium Schulform Gymnasium Gründung 1582 Land Rheinland Pfalz Staat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.