Oculiren

Oculiren, Aeugeln, Veredlungsart der Obstbäume, wobei man von einem edlen Baume ein Auge in der Form eines Dreiecks ausschneidet und es in die Rinde des Wildlings durch kunstgerechten Einschnitt einsetzt und verbindet. Es geschieht entweder im Frühjahr, wo alsdann das Auge noch in demselben Jahre treibt (wachendes Auge) od. nach dem Juni, wo das Auge erst im folgenden Jahre treibt (schlafendes Auge).


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oculiren — (Pfropfen, Impfen, Aeugelen, Copuliren), Veredlung der Obstsorten durch Kunst, gewöhnlich oculiren genannt. Eine sehr alte Kunst, deren schon Cato (230 Jahr vor Christi Geburt) erwähnt. Einheimische Gewächse werden hauptsächlich deßhalb gepfropft …   Damen Conversations Lexikon

  • Oculiren — (v. lat.), eine Veredelungsart der Obstbäume u. Ziersträucher, um Spielarten eines Strauches od. Baumes auf einem anderen Stamm zu erziehen, indem man das Auge eines Edelreises unter od. zwischen Rinde u. Holz des Wildlings einschiebt. Zu diesem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oculiren — Oculiren, verb. reg. act. S. Äugeln …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kirschbaum [1] — Kirschbaum, 1) alle Arten der Pflanzengattung Prunus, welche Früchte tragen, ohne staubartigen Überzug (wie die Pflaumen), od. wolliges Wesen (wie die Abricosen) u. an langen Stielen (länger als die Frucht) aufsitzen, also einschließlich des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schild — Schild, ein Hauptwort, welches in einer doppelten Gestalt gebraucht wird. 1. Im männlichen Geschlechte, der Schild, des es, plur. die e. 1) Eigentlich, eine in der heutigen Europäischen Kriegskunst veraltete Art Schutzwaffen, den Leib damit gegen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Apfelbaum — Apfelbaum, Pyrus Malus L., die Stammart für alle unsere Apfelsorten, und als Holzapfelbaum in unseren Waldungen wild. Die edlen Sorten werden durch Veredlung derselben auf Kernwildlinge oder auf Ableger mittelst Oculiren, Copuliren oder Pfropfen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Veredeln der Obstbäume — Veredeln der Obstbäume, geschieht entweder durch Ablactiren, wobei der Zweig eines edeln Baumes, der neben einem Wildling steht, einen Ausschnitt oder eine Kerbe erhält und in den Ausschnitt eines Zweiges des Wildlings so gefügt wird, daß sich… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Maulbeerbaum — (Morus), Baum in Südeuropa u. Asien: a) Schwarzer M. (M. nigra), aus Persien stammender, auch in Deutschland cultivirter Baum, mit herzförmigen od. 5lappigen, eingeschnittenen, oben rauhen, unten haarigen Blättern u. schwarzrothen, sehr saftigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Obstbäume — Obstbäume, Bäume, welche eßbare Früchte tragen; sie sind entweder hochstämmige od. Zwerg (Franz ) Bäume. Ihre Vermehrung, Veredlung u. sorgfältige Pflege ist Gegenstand der Obstbaumzucht. Man unterscheidet im Allgemeinen Wildlinge, welche ohne… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oculation — (v. lat.), 1) so v.w. Inoculation; 2) (Gärtn.), so v.w. Oculiren …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.