Cochenille


Cochenille

Cochenille, die prachtvollste rothe Farbe, welche von einem Insekt gewonnen wird. Dasselbe lebt auf dem Cactus coccinellifer, der dazu eigens gepflanzt wird, und ist zwar in allen heißen Ländern, besonders aber in Mexico zu Hause. Die Generationen dieser kleinen wanzenähnlichen Thiere, erneuern sich drei Mal in einem Jahre; nach dem Hervorbringen der Eier werden die abgestorbenen Mütter mit einem Pinsel von der Pflanze genommen, die Jungen bleiben, bis sie größer werden und sich abermals vermehrt haben, zur zweiten Ernte, und die Enkel zur dritten übrig – von welcher man denn so viel als möglich in trockenen Häusern vor dem Untergange durch die Regenzeit verwahrt, um sie im nächsten Frühjahre wieder auf die Cactuspflanzen zu setzen. Die eingesammelten Thiere werden in siedendem Wasser getödtet oder in einem Backofen gedörrt, und es wird eine ungeheure Quantität davon – nahe an 1,000,000 Pfund im Werth von 10 Millionen Thaler, ausgeführt. Die Farbe, welche sie liefern, ist höchst prächtig, und fast unvergänglich. Man färbt damit Scharlachroth, Carmoisin, Purpur, Zimmtbraun, Violet und Gelb – und alle Stoffe Wolle, Baumwolle, Leinen und Seide nehmen dieselbe an.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.