Orest und Pylades


Orest und Pylades

Orest und Pylades. Orest war Agamemnons und der Klytämnestra Sohn, ein berühmter Held der griechischen Tragiker. Als Agamemnon aus dem trojanischen Kriege zurückkehrte, wurde er von seiner treulosen Gattin und ihrem Verbündeten, Aegisthos, ermordet. Auch Orest würde ein gleiches Schicksal erfahren haben, hätte nicht Elektra, seine Schwester, ihn gerettet, und mit seinem Aufseher zu Strophios, dem Könige zu Phokis, gesandt, welcher sein Oheim war. Bald einte das Band der zärtlichsten und innigsten Freundschaft ihn mit Pylades, dem Sohne seines Oheims. So vergingen acht Jahre, während welcher Elektra öfter Boten sandte, und den Bruder zur Rache mahnte. Unerkannt erschien er endlich in Argos, suchte seines Vaters Grabmal auf, weihte ihm eine Locke seines Haares, und verband sich zur Rache mit seiner Schwester, die von Aegisthos und Klytämnestra gemißhandelt wurde. Mit dem Freunde zugleich drang er in den Palast, mordete die Mutter und bald darauf auch Aegisthos, an derselben Stelle, wo dessen Verrath einst Agamemnon tödtete. Aber die furchtbare That des Muttermordes weihte den Thäter den Eumeniden, die ihn zürnend auf ruheloser Flucht umhertrieben. Doch Pylades begleitete ihn treulich, bis er auf Apollo's Rat sich nach Athen wandte, dort dem Areopag stellte, und durch göttlichen Willen freigesprochen ward. Wie Orest in Tauris fast geopfert worden wäre, s. Iphigeneia. Diese, auch seine Schwester, half ihm und Pylades zu dem gebotenen Raube des Artemisbildes; Pylades vermählte sich mit Elektra, und Orest mit Hermione; seine Macht vergrößerte sich, und nach dem Weh einer sturm- und schmerzbewegten Jugendzeit beglückte ihn ein heitres Alter, bis er am Bisse einer Schlange in Arkadien starb.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.