Napo


Napo
Napo
Der Napo östlich von Puerto Francisco de Orellana

Der Napo östlich von Puerto Francisco de OrellanaVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Ecuador, Peru
Flusssystem AmazonasVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt

Mündung östlich von Iquitos in den Amazonas
-3.4583333333333-72.716666666667

3° 27′ 30″ S, 72° 43′ 0″ W-3.4583333333333-72.716666666667
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 1.480 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 115.000 km²[1]
Abflussmenge[2] MQ: 4.600 m³/s
Rechte Nebenflüsse Curaray
Linke Nebenflüsse Coca, Aguarico
Kleinstädte Puerto Francisco de Orellana

Der Napo (Río Napo) ist ein 1.480 Kilometer langer Fluss mit einer Wasserführung von 4.600 m³/s[2], nach anderen Quellen sogar von 6.300 m³/s[3]. Er entsteht an den westlichen Hängen der Vulkane Antisana, Sincholagua und Cotopaxi, fließt durch den ecuadorianischen und peruanischen Teil des Amazonasbeckens und mündet bei Francisco de Orellana in den Amazonas.

Bevor der Napo die Tiefebene erreicht, fließen ihm eine Vielzahl in den Páramos der Anden entstehender und aus den Gletschern der genannten Vulkane gespeister Flüsse zu. Der obere Napo wird in diesem Bereich auch Jatunyacu (quichua für großes Wasser) genannt. Bereits im Amazonasbecken fließt der obere Napo bei Puerto Napo mit dem Fluss Anzuni zusammen und heißt ab dort Napo (bzw. unterer Napo).

Ab diesem Punkt fließt der Napo nach Nordost, bis er sich mit dem linksseitigen Zufluss Coca vereint. An diesem Punkt befindet sich Puerto Francisco de Orellana (auch El Coca genannt), die Hauptstadt der ecuadorianischen Provinz Orellana. Von hier fließt der Napo Richtung Osten und wird an der ecuadorianisch-peruanischen Grenze wiederum linksseitig durch die Wasser des Aguarico gespeist, der in den Falten des Vulkans Cayambe entspringt. Der Flussverlauf wendet sich auf peruanischem Staatsgebiet südostwärts. Von rechts fließt ihm im weiteren Verlauf bei Cucuray der Curaray zu. Beim peruanischen Ort Francisco de Orellana in der Provinz Maynas mündet der Napo in den Amazonas.

Weitere, kleinere Zuflüsse des Napo sind linksseitig der Misahuallí, der Suno, der Jivino und der Río Tambo Yacu sowie rechtsseitig der Arajuno, der Tiputini und der Yasuní.

Der Napo ist vom Amazonas aus bis mindestens zur Einmündung des Curucay schiffbar. Ebenfalls ist er vom Coca her schiffbar. Auf der ecuadorianischen Seite sind insbesondere der Oberlauf und zahlreiche Zuflüsse für das Rafting beliebt.

Der Napo wurde 1541 unter Führung von Francisco de Orellana auf der Gonzalo-Pizarro-Expedition, die unter anderem die Suche nach dem legendären Goldland Eldorado zum Ziel hatte, von Quito aus bis zum Amazonas vollständig befahren. Die Gruppe fand sich jedoch in dem riesigen Delta nicht zurecht, Pizzaro entschloss sich zur Umkehr nach Quito und erlebte mit seinem Rückmarsch entlang den sumpfigen Flussufern des Rio Napo und durch die Regenwälder an der Ostabdachung der Anden die wohl entbehrungsreichste Unternehmung der südamerikanischen Entdeckungsgeschichte. [4]

Die umgekehrte Fahrt machte vom Amazonas ausgehend erstmals der portugiesische Kartograph Pedro Teixeira 1637–1639.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Barthem, R.B. et al.: Global International Waters Assessment, Regional Assessment 40B - Amazon Basin, UN Environment Programme, Kalmar 2004
  2. a b E.M. Latrubesse et al.: Tropical rivers, Geomorphology 70, S. 187-206, 2005; siehe auch: [1]
  3. Jean L. Guyot et al.: Suspended sediment yields in the Amazon basin of Peru: a first estimation, Water Quality and Sediment Behaviour of the Future: Predictions for the 21st Century Proceedings of Symposium HS2005 at IUGG2007, Perugia, July 2007). IAHS Publ. 314, 2007, 3-10
  4. Urs Bitterli: Die Entdeckung Amerikas, München 1991 (2006), S. 275

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Napo — or NAPO may refer to Napo County, in Guangxi, China Napo District, in Maynas, Peru Napo River, Ecuador Napo Province, Ecuador National Association of Probation Officers National Association of Professional Organizers Novosibirsk Aircraft… …   Wikipedia

  • Napo — Saltar a navegación, búsqueda Napo es un topónimo que puede significar: Un río en Ecuador y Perú, véase Río Napo. Una provincia en Ecuador, véase Napo (provincia). Un distrito en la provincia de Maynas en el Perú, véase Distrito de Napo. El… …   Wikipedia Español

  • Napo — Napo, 1) Fluß in Südamerika, entspringt in der Cordillera von Ecuador, durchströmt Columbia u. mündet links in den Amazonenstrom; 2) Dorf im russischen Gouvernement Uleåborg (Finnland); hier am 19. Febr. 1714 Sieg der Russen über die Schweden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Napó — Napó, linker Zufluß des Amazonenstromes, entspringt in Ecuador auf dem Ostabfall des Cotopaxi, ist im obern Lauf ein reißender Gebirgsstrom voller Stromschnellen, durchzieht im untern Lauf gegen SO. die endlosen Urwälder am Fuße der Kordillere… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Napó — Napó, l. schiffbarer Nebenfluß des Amazonenstroms, kommt vom Cotopaxi, 700 km lang …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Napo — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le Río Napo est un affluent de l Amazone qui prend sa source en Équateur ; La province de Napo est une subdivision de l Équateur ; Napo est un… …   Wikipédia en Français

  • Napo — ► sustantivo masculino Chile Especie de mimbre con que se tejen canastos. * * * ñapo (Chi.) m. Especie de junco con que se tejen *cestas. * * * Napo es un topónimo que puede significar: ● Un río en Ecuador y Perú, véase Río Napo. ● Una …   Enciclopedia Universal

  • Napo — Sp Nãpas Ap Napo L R Ekvadoro p ja; u. ŠR, C Ekvadore ir Š Peru …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Napo — Admin ASC 1 Code Orig. name Napo Country and Admin Code EC.23 EC …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • napo — {{#}}{{LM N43540}}{{〓}} {{[}}napo{{]}} ‹na·po› {{《}}▍ s.m.{{》}} {{※}}col.{{¤}} Billete de mil pesetas …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.